Frage von Elenaaa69, 56

Kann jemand diiiese Aufgabe lösennn?

Also die Nr.8 Aufgabe c.... Ich hab da zwar eine Lösung raus weiß aber nicht, ob das auch richtig ist und wollte mir deshalb sicher sein.

Antwort
von polygamma, 49

Dann solltest du deinen Rechenweg + Lösung posten, damit man darüber sprechen kann.

Kommentar von Elenaaa69 ,

Ich will aber nicht darüber sprechen sondern die Lösung wissen, damit ich gucken kann ob das auch richtig ist

Kommentar von polygamma ,

So werde ich dir nicht helfen.

Kommentar von Elenaaa69 ,

wie soll ich denn jetzt meine lösung zeigen? man kann kein bild posten per kommentar

Kommentar von polygamma ,

Dann schreib sie ab? Das sind doch nur ein paar Zeilen Rechnung...

Kommentar von Elenaaa69 ,

Also ich habs so gerechnet ist aber wahrscheinlich Falsch :////

b^2= (24,0cm)^2 - 7,2cm^2
b^2= 24,0            - 51,84
b^2= -27,84                            / √
   b= 5,276 (cm)

Kommentar von polygamma ,

Ja, das ist falsch, aber keine Sorge, das bekommen wir schon hin ;)


Dein Fehler ist hier, dass du A = 24cm^2 als Hypotenuse interpretiert hast. A steht für den Flächeninhalt. Das kannst du z.B. daran sehen, dass die Einheit cm^2 und nicht cm ist. Das ^2 signalisiert eine Fläche. Du hast also die Fläche mit 24cm^2 gegeben und a = 7,2cm. Weiterhin ist der Winkel Gamma 90°, was bedeutet, dass c die Hypotenuse ist. Dementsprechend ist a eine Kathete.

Für die Fläche in einem rechtwinkligen Dreieck gilt: A = (a*b)/2, wobei a und b die Katheten sind. Gegeben hast du A und a, also:

24 = (7,2 * b)/2

Diese Gleichung kannst du nach b umstellen und erhältst die Länge der Kathete b.

Nun kannst du den Pythagoras anwenden, um c zu berechnen, da dir a und b bekannt sind.

Kommentar von Elenaaa69 ,

danke nochmal.....Kannst du mir vielleicht auch sagen, ob aufgabe a richtig ist?


b^2= 10dm^2 - 6dm^2
b^2= 100         - 36
b^2= 64                           / √
   b= 8 (dm)


Kommentar von polygamma ,

Ja, das ist richtig.

Kommentar von Elenaaa69 ,

Oki :)

Kommentar von Elenaaa69 ,

Hey wäre es zu viel verlangt, wenn du mir die Lösung von Aufgabe c bitte sagen würdest?? ://

Kommentar von polygamma ,

Jounuser hat sie bereits geposted

Kommentar von Elenaaa69 ,

Mathe ist absolut nicht mein Ding -.-

Antwort
von Steira15, 41

Ich hätte ja gesagt die Wurzel aus a^2-c^2... also 8.

Kommentar von polygamma ,

Falsch.

Kommentar von Steira15 ,

und zwar begründet mit: Satz des Pythagoras = a^2+b^2=c^2... Die Hypothenuse wäre in diesem Fall die Seite a, und der rechte Winkel setzt sich aus b und c zusammen weil der winkel (alpha) immer nach der gegenüberliegenden seite benannt ist. Als Probe: 6^2+8^2=10^2 also richtig :)

Kommentar von polygamma ,

Falsch. Gamma ist 90°, also ist c die Hypotenuse.

Es geht um Aufgabenteil c).

Kommentar von Steira15 ,

Oh, upps falsch gelesen, kann mal passieren ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten