Frage von changulde, 15

Kann jemand dieses Rätsel lösen? Freue mich auf viele Antworten, wer schafft es als erstes?

Ich komme einfach nicht auf die Lösung 😬😂

Wahrheit und Lüge:
Ein Mann wird von Indianern gefangen genommen. Der Weise Häuptling will dem Mann eine Möglichkeit geben, sein Leben zu retten. Er sagt zu ihm: "Du darfst eine Aussage machen. Ist sie richtig, so wirst du enthauptet; ist sie falsch, so wirst du geviertelt". Am nächsten Tag sagt der Mann einen Satz. Der Häuptling überlegt kurz und lässt den Mann frei.

Was hat der Mann wohl gesagt?

Ich bedanke mich schon im Vorhinein für zahlreiche antworten ❤️️☀️️👍🏼

Antwort
von FouLou, 14

er sagte: "Ich werde geviertelt." Wenn sie das tun ist die aussage korrekt und er müsste enthauptet werden. Was die aussage aber wieder falsch macht.

Kommentar von Mirarmor ,

Wenn der Häuptling schlau wäre, würde er ihn nach dem Enthaupten vierteln.

Mal abgesehen davon, dass Indianer weder enthauptet noch geviertelt haben...

Antwort
von Bianca1809, 13

Vllt: "Ich werde geviertelt."

Antwort
von Wandkosmetiker, 9

"Du bekommst meine Antwort, wenn du mich freilässt."

Antwort
von PlayboyA, 12

Wie wär's mit "Dieser Satz ist nicht wahr" oder "Ich lüge gerade"? Wenn die Aussage nicht stimmt, würde er nicht lügen, was aber wieder heißt, dass er doch lügt usw. Nennt sich das Lügner-Paradox.

Antwort
von DjangoFrauchen, 12

Er hat gesagt: "Meine Lieblingsfarbe ist gelb."

Der Häuptling kann nicht wissen, ob das stimmt oder nicht...

Antwort
von OhNobody, 8

Der gefangene musste einfach sagen: Ich werde enthauptet.
Denn wenn der Häuptling sagt, der Satz ist richtig, müsste er eigentlich gehängt werden. Dann ist der Satz aber falsch, also muss er ja gevierteilt werden - doch dann wäre der Satz wieder richtig.
Also entkommt er dem Urteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten