Frage von famemaus123, 51

Kann jemand diesen Lateinischen Satz übersetzen,bitte ?

Hallo ich verstehe diesen Satz nicht er ist zumindest der halbe Satz.

Cleopatra illum adamavit, qui reginae regnum conciliavit. 

Ich würde mich sehr über ein gute Antwort freuen. :)

LG Famemaus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elenano, 33

Cleopatra verliebte sich in jenen, der die Herrschaft/ das Königreich der Königin erlangte/ erbeutete.

Wäre meine Lösung.

Kommentar von famemaus123 ,

Vielen Dank :)

Kommentar von elenano ,

Danke für den Stern

Antwort
von Albrecht, 21

Cleopatra illum adamavit, qui reginae regnum conciliavit.

Kleopatra verliebte sich in jenen, der der Königin die Herrschaft/das Königreich verschaffte.

Der Hauptsatz ist aus Subjekt (im Nominativ), Objekt (im Akkusativ) und Prädikat aufgebaut. illum ist Akkusativ Singular Maskulinum des Personalpronomens ille/illa/illud. Darauf folgte ein Relativsatz. Das Relativpronomen qui bezieht sich auf illum. Das Prädikat conciliavit ist 3. Person Singular Indikativ Aktiv Perfekt von dem Verb conciliare = zustandebringen, verschaffen, bereiten. reginae ist dazu Dativobjekt (Frage: Wem?), regnum Akkusativobjekt (Frage: Was?).

Mit illum und qui ist Gaius Iulius Caesar gemeint. Dieser hat Kleopatra wieder zur Königin von Ägypten gemacht, also ihr die Herrschaft/das Königreich verschafft.

Kleopatra (Κλεοπάτρα; lateinisch: Cleopatra) ist von ihrem Vater Ptolemaios XII. kurz vor seinem Tod (51 v. Chr.) zur Mitregentin ernannt worden und in seinem Testament hat Ptolemaios XII. eine gemeinsame Regierung von Kleopatra und ihrem Bruder Ptolemaios XIII. bestimmt. Ptolemaios XII. machte das römische Volk zum Garanten seiner Testamentsbestimmungen. Nach einiger Zeit ist es offenbar zu einem Machtkampf gekommen und die Berater von Ptolemaios XIII. haben Kleopatra 49. v. Chr. von der Regierung ausgeschlossen. Sie versuchte in dieser Auseinandersetzung von außerhalb mit aufgestellten Truppen ihre Rückkehr. Vor einer Entscheidungsschlacht kam 48 v. Chr. Caesar (der im Bürgerkrieg den besiegten Pompeius verfolgte) nach Ägypten. Er erklärte unter anderem, als Vertreter des römischen Volkes den Thronstreit entscheiden zu wollen. Kleopatra nahm über Boten kontakt mit Caesar auf und ließ sich heimlich von einem Diener in einem Bettsack in den Königspalast von Alexandria zu Caesar tragen, um ihn persönlich zu treffen. Caesar entschied, entsprechend dem Testament sollten Kleopatra und Ptolemaios XIII. zusammen über Ägypten herrschen. In einem ausbrechenden Krieg zwischen ägyptischen Truppen und den Römern verlor im Zusammenhang mit einer Schlacht im Januar 47 v. Chr. Ptolemaios XIII. sein Leben (vermutlich im Nil ertrunken). Der jüngere Bruder Ptolemaios XIV. (geboren ungefähr 59 v. Chr.) wurde auf Anordnung Caesars dem Namen/Schein nach Kleopatras Mitregent und Ehemann, wobei die tatsächliche Regierungsgewalt allein bei Kleopatra lag.

Antwort
von Hamburger02, 23

Kleopatra verliebte sich ausgerechnet in Cäsar, der ihr zuvor Ägypten entrissen hatte.

Kommentar von Albrecht ,

Geschichtlich ist dies falsch. Caesar hat Kleopatra wieder als Königin eingesetzt, nachdem sie in einem innerägyptischen Machtkampf verdrängt worden war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten