Frage von berlinshotinsta, 50

Kann jemand das Grundgesetzt erläutern. Auch mit Artikel 20 und 1 und warum die so wichtig für die Nachhaltigkeit sind?

Wäre voll cool, wenn jemand schnell antwortet, weil ich morgen eine Präsentation halten muss.

Antwort
von uncledolan, 19

Du musst Artikel 1 und 20 zusammen mit Artikel 79 (insb. Absatz 3, der sog. "Ewigkeitsklausel") lesen. Artikel 1 sichert die Menschenwürde und Artikel 20 die grundlegenden Prinzipien der Bundesrepublik Deutschland. Artikel 79 Absatz 3 stellt sicher, dass diese beiden Artikel nicht geändert werden können.

Artikel 1:

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.


Artkel 20:
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der  Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Artikel 79:
(1) Das Grundgesetz kann nur durch ein Gesetz geändert werden, das den Wortlaut des Grundgesetzes ausdrücklich ändert oder ergänzt. Bei völkerrechtlichen Verträgen, die eine Friedensregelung, die Vorbereitung einer Friedensregelung oder den Abbau einer besatzungsrechtlichen Ordnung zum Gegenstand haben oder der Verteidigung der Bundesrepublik zu dienen bestimmt sind, genügt zur Klarstellung, daß die Bestimmungen des Grundgesetzes dem Abschluß und dem Inkraftsetzen der Verträge nicht entgegenstehen, eine Ergänzung des Wortlautes des Grundgesetzes, die sich auf diese Klarstellung beschränkt.

(2) Ein solches Gesetz bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der Mitglieder des Bundestages und zwei Dritteln der Stimmen des Bundesrates.
(3) Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.




Antwort
von Rechtsmittel12, 32

Das Grundgesetz ist das Muttergesetz aller Gesetze. Sie beschreibt, dass nach Artikel 1 die Menschenwürde unantastbar ist, weil auch jeder Mensch vom Gesetz her gleich ist. (Art. 3 Abs. 1 GG)

Die Gewaltenteilung (geregelt durch Art. 20 GG), die vollziehende Gewalt (Exekutive), die gesetzgebende Gewalt (Legislative) und die rechtsprechende Gewalt (Judikative). Die Legislative, die Parlamente erlassen Gesetze und die Exekutive, die Regierung und ihr untergeordneten Behörden vollziehen sie entsprechend. Die Judikative, die Gerichte sprechen bei Unklarheiten von Gesetzen Recht und legen die Gesetze entsprechend aus. 



Kommentar von berlinshotinsta ,

ok danke. Was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun?

Kommentar von Rechtsmittel12 ,

Weil aufgrund des Grundgesetzes alle anderen Gesetze erlassen werden, und sollte ein Gesetz gegen das Grundgesetz verstoßen (Verfassungswidrigkeit), kann jeder Bürger aufgrund einer Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht dagegen vorgehen.

Antwort
von AnglerAut, 30

Art. 1 und Art. 20 sind nach Art. 79 III besonders geschützt. Man nennt dies die Ewigkeitsklausel.

Solange unsere Verfassung besteht, dürfen diese 3 Artikel von keinem Parlament und von keiner Mehrheit geändert werden.

Kommentar von berlinshotinsta ,

Ok sehr nett. Hast du noch einen bezug zur Nachhaltigkeit mit diesem Thema

Kommentar von AnglerAut ,

Wenn etwas für die Ewigkeit besteht, meinst du nicht, dann ist der Bezug zur Nachhaltigkeit ziemlich eindeutig gegeben ?

Kommentar von berlinshotinsta ,

Ja aber was kann ich dazu noch reden, weil man muss ja viel reden in einer präsenation und habe gar keine ahnung

Kommentar von AnglerAut ,

Dann fängst du ja früh an, lies das Vorwort deiner Verfassung, da stehen jede Menge weitere Infos drin ...

Antwort
von sylvie82, 17

in artikel 20 abs. 1 gg sind die verfassungsgrundsätze (Bundesrepublik, demokratisch, sozial, bundesstaat) festgeschrieben, die in artikel 79 abs 3 gg nicht verändert werden dürfen. der schutz erstreckt sich ebenfalls auf art 1 gg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community