Frage von SumeyMendes, 62

Kann jeder zu einem Blogger werden?

Hi Leute,
Ich hätte ne frage und die wäre, ob ganz normale Menschen auch zum Blogger werden können, ohne dass man erst bekannt ist. Ich meine ich fotografiere super gerne und würde es super gerne mit anderen teilen. Ich hole mir auch in einer Woche eine Canon Kamera, denkt ihr das ich damit gut ankomme..? Denn fotografieren ist für mich echt ein Riesen Hobby und macht total Spaß!
Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dorcooz, 32

Machs einfach! :)

Erstelle eine Tumblr Seite oder so!

Habe auch einfach mit dem Musik produzieren angefangen, Youtube channel erstellt und einfach upgeloadet! Mit der Zeit setzt man sich mit der Materie richtig auseinander und versteht auch wie man Traffic auf einer Seite generiert usw.!

Wenn du es nicht versuchst, wirst du es wohl nie herausfinden! :D

LG

Dorcooz

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!! :D

Antwort
von floppydisk, 18

"Ich hole mir auch in einer Woche eine Canon Kamera, denkt ihr das ich damit gut ankomme?"

mit der kamera ist es nicht getan, bitte informiere dich im vorfeld über kameratechnik. dann wirst du auch erst einmal feststellen, dass es nicht auf die kamera ankommt, sondern das objektiv und die richtigen, manuellen einstellungen. jemand, der sich eine tolle kamera kauft und meint, er sei fotograf - der kommt wirklich nicht gut an.

und warum eigentlich canon? weil dir haptik, bedienung und zubehör von allen herstellern am besten gefällt? kann dir jetzt schon sagen, dass die meisten sich nicht einmal andere hersteller anschauen, diese aber häufig besser in deren anforderungen gepasst hätten. mach diesen fehler nicht.

blogger ist übrigens jeder, der einen blog hat. eröffne einen, fertig.

Kommentar von tgel79 ,

Ein Stück weit Zustimmung.

Versuch erstmal für dich zu begründen, warum du dir explizit eine Canon kaufen möchtest. (und ehrlich gesagt, im Einsteigersegment finde ich keinen echten Grund Canon zu empfehlen. Für Canon (und insb. Nikon) spricht im Profi-Segment eigentlich nur der Autofokus. Aber versuch das mal selbst herauszufinden und höre nicht auf "Nikon/Canon/Sony/Pentax/Olympus/Panasonic/xyz"-Fanboys

Für die erste Zeit versuch aber erstmal mit  einem Kit-Objektiv auszukommen, um zu sehen, wo du an die Grenzen stößt, die Technik zu lernen und weiter zu kommen. Vielleicht merkst du dann ja z.B., dass du am liebsten Langzeitbelichtungen machst und brauchst eher Stativ und Graufilter statt eines  großen Objektivparks. (Am Anfang kannst du sowas auch mit einer Gefriertüte voll getrockneter Erbsen (Bean-Bag) und einer möglichst weit geschlossenen Blende machen). Oder du machst gerne Panorama-Aufnahmen und kaufst dir dann irgendwann einen Nodalpunktadapter.

Es ist eine nicht sehr kluge Idee am Anfang gleich viel Geld rauszuhauen (und wenn man sich etwas mit der Thematik und Angeboten befasst, holt man normalerweise auch ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis raus). Aber eins ist klar. Fotografie war noch nie ein wirklich preiswertes Hobby. Wenn du jemanden kennst mit dem du Equipemnt teilen kannst, ist das auch gut. (Meine Objekive z.B. stehen 99% ihrer Zeit im Schrank und mein großes Stativ kommt auch selten zum Einsatz).

Um hier mal Transparenz zu waren: Ich habe eine Panasonic (MFT) und eine Sony, aber es gibt Situationen in denen ich auch gerne eine 5D/6D/60D hätte. Das käme aber wahrscheinlich nicht öfter als ein paar mal im Jahr zum Einsatz.

Antwort
von Crysali, 21

Generell kann das jeder, wenn du Talent hast, noch besser.

Erwarte aber nicht, in den ersten Monaten direkt Erfolg zu haben. Es kann Jahre dauern, bis man sich in der Blogger-Szene etabliert hat. Es gibt einige interessante Berichte von Top-Bloggern, vielleicht schau dir die mal an ( Google). Wenn du aber mit Spaß an die Sache gehst, ist das sowieso nebensächlich.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!! Ich könnte mir das sogar als Beruf vorstellen :o naja danke nochmals!:)

Kommentar von Crysali ,

Wie annaskacel99 schon sagte, versuch es einfach :) Selbst wenn  du keinen finanziellen Erfolg hast, solange du Spaß daran hast ist das doch eh nebensächlich.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke, das stimmt!! ☺️

Antwort
von tgel79, 10

Du kannst soviel bloggen wie du willst. Die Frage ist, ob es jemanden interessiert.Foto-Blogs gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Auf der anderen Seite kann es dich motivieren am Ball zu bleiben. Zum Beispiel kannst du versuchen, ein Jahr lang jeden Tag 1 Foto zu posten. Erwarte halt nicht, dass du gleich hunderte Leser hast. 

Vergleich dich in der Fotografie auch nicht soviel mit anderen, sondern mit dir selbst. Was ich damit meine, schau dass du Fortschritte machst und besser wirst. Genug Anleitungen findest du z.B. dazu auf youtube.

Viel Spaß

Antwort
von MTbear, 23

Klar kannst Du das.
Auf diese Art und Weise finden sich gleichgesinnte zusammen und tauschen Interessen aus.

Antwort
von annaskacel99, 24

Versuch's einfach:)
Ohne Versuch-Kein Erfolg

Lg

Kommentar von SumeyMendes ,

Stimmt, werde ich danke!!:))

Kommentar von annaskacel99 ,

Gerne :) viel Spaß

Antwort
von Otakujeannedark, 10

Ich glaube die wenigsten Blogger waren dabor schon bekannt xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community