Kann JA Titel (Kindesunterhalt) nicht mehr zahlen, gibt es reelle Chance auf Mangelfall oder ist das nur Theorie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie die Chancen vor einem Gericht stehen, lässt sich mit den recht knappen Informationen nicht sagen.
Es wird ja immer eine Einzelfallprüfung gemacht.

Vor Gericht wirst du beweisen müssen, dass du den festglegten Unterhalt nicht zahlen kannst.
Genauer gesagt, du wirst beweissicher darlegen müssen, dass es dir unmöglich ist den geforderten Unterhalt zu erwirtschaften. Die Anforderungen hierfür sind im Allgemeinen recht hoch.

Da es sich um familienrechtlichen Unterhalt handelt besteht bei Gericht Anwaltspflicht. Du würdest dir also am Besten einen guten Fachanwalt für Familienrecht suchen und das Ganze mit ihm durchsprechen. Da er das Gericht vor Ort und das dort Erwartete sehr viel besser kennen dürfte und eine wesenlich wahrscheinlichere Einschätzung abgeben kann, als irgendjemand hier aus der Ferne.            

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panay
03.02.2016, 14:29

Danke Eifelmensch, 

was wird denn noch von mir erwartet außer Bewerbungen schreiben und einen Job suchen? Ich müßte ja über 1700€ Netto verdienen, ich will ja kein Pessimist sein aber als Anfänger lmmobilienkaumann kann ich da nicht dran glauben. 

Ich erhoffe mir Erfahrungsberichte von Leuten die das bereits erlebt haben, mit Erfolg oder ohne. Wo geht die Tendenz hin, werden z.B. 90% der Klagen vor Gericht verloren? Wenn es so oder so ähnlich sein sollte kann ich mir den Weg zum Anwalt bzw Gericht ja sparen. 

Ich war bereits beim Anwalt, der meint es könne gut gehen....ja klar der verdient ja auch sein Geld damit. 

Gruß Panay

0

Die Chancen stehen gut, da es offensichtlich nicht mutwillig herbeigeführt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?