Frage von Fury23081993, 46

Kann in der Ausbildung von einem kaufmännischen Beruf in einen anderen kaufmännischen wechseln ohne von vorne anfangen zu müssen?

Ich bin im zweiten Lehrjahr einer sehr guten kaufmännischen Ausbildung. Leider stelle ich immer wieder fest, dass dieser Beruf nichts für mich ist. Auch wenn mir viele davon abgeraten haben, da ich mich damit "nicht steigern" würde, würde ich gerne in den Einzelhandel wechseln. Vor einiger Zeit habe ich schon mal als Aushilfe im Einzelhandel gearbeitet und ich hatte immer Spaß daran. Außerdem fehlt mir in meinem jetzigen Beruf der Kundenkontakt.

Nun zu meiner Frage: Wie oben steht würde ich gerne wechseln, aber nicht nochmal von vorne anfangen, da ich ja eigentlich schon die hälfte hinter mir habe. Ich weiß, es sind unterschiedliche Berufe, und eventuell müsste ich ein bisschen was nachholen. Aber: Ist es theoretisch möglich? Entscheidet das der Betrieb oder ist es schon von vorneherein laut IHK ausgeschlossen?

Würde mich über Antworten freuen.

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 29

Hallo Fury23081993,

zunächst einmal müsste ein Wechsel ohne großen Zeitverlust möglich sein. Z.B. vom Groß- und Außenhandelskaufmann zum Einzelhandelskaufmann. BWL, Rechnunswesen etc. sind da relativ gleich.

Unser Rat ist aber, daß Du zuerst eine Ausbildungsstelle suchst (Bewerbungen schreiben), die dies auch mitmachen würde. Viele wollen ja den Lehrling die vollen 3 Jahre haben. Wenn Du hier eine Stelle findest, die Dich für nur noch 1 Jahr ab August oder September als Lehrling einstellt, dann sollte das gehen.

Bitte erkundige Dich aber am besten bei Deiner Berufsschule und Deiner zuständigen IHK dazu nochmals genau. Überlege Dir auch, ob das für nur noch 12 Monate Sinn macht, oder Du diese nicht doch noch lieber durchziehst.

Im Anschluß kannst Du Dich ja immer noch umorientieren oder eine Aufstiegsfortbildung z.B. zum Fachwirt oder Betriebswirt machen.

Hierzu gibt Dir unser Vergleichsportal auch ettliche Ideen. Es gibt zahlreiche Weiterbildungen zum Fachwirt (Wirtschaftsfachwirt, Handelsfachwirt, Medienfachwirt, Marketingfachwirt, Immobilienfachwirt etc.) die Dich an Deinen Wunschberuf im Anschluß an Deine Ausbildung bringen.

Hier mal ein Link, mit dem Du die verschiednen Fachrichtungen in der Übersicht hast.

https://www.fortbildung24.com/fachwirt-betriebswirt-ausbildung-ihk-hwk/suchergeb...

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von SiViHa72, 46

Wie weit bist Du denn in Deiner Ausbildung?

Kaufmännisch müsste eigentlich immer über IHK laufen, also kannst Du die auch direkt fragen.

Kommentar von Fury23081993 ,

2. Lehrjahr. 1 1/2 von 3 Jahren habe ich bereits hinter mir.

Kommentar von RoterKiwi ,

Ich denke das hängt davon ab, in welcher Branche du arbeitest. Wenn du jetzt beschließen würdest, in einer Buchhandlung deine Ausbildung zu beenden, dann müsstest du wohl von vorne anfangen. Da es doch etwas speziell ist. Frag die IHK. Und/oder ruf die Ausbildungsstellen an, bei denen du deine Ausbildung gerne fertig machen würdest, und frag einfach mal unverbindlich nach.

Kommentar von Fury23081993 ,

Es wäre von der Industrie in den Handel. Klar ist es speziell ;)

Ich weiß nicht ob das so richtig ankam, aber ich meinte nicht, dass ich meine Ausbildung in der Industrie einfach so im Handel weitermachen möchte, sondern schon in den Ausbildungsberuf wechseln und, falls möglich, vielleicht im 2. Lehrjahr einsteige.

Vieles wie z.B. Rechnungswesen hatte ich ja auch. Von daher sind Ähnlichkeiten des Ausbildungsinhaltes vorhanden- aber eben nicht identisch.

Sorry falls du es auch so meintest-dann habe ich es falsch verstanden.

Kommentar von SiViHa72 ,

Parallelen gibt es auf jeden Fall, das ist eben die sache mit "Kaufmann". Die IHK wird besser beurteilen können, wo Unterschiede bestehen und wie Du da am geschmeidigsten einen Wechsel hinkriegst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten