kann ich zusätzlich zum Nuvaring die Pille einnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf gar keinen Fall! Der Ring gibt Hormone ab, und mit der Pille nimmst du weitere Hormone auf. Dein Körper wird heftig reagieren und das Risiko von schweren Nebenwirkungen steigt enorm an! Erzähl das mal deinem Frauenarzt, der rastet aus!

Hormone sind Stoffe, die in extrem geringen Mengen sehr starke Wirkungen haben. Das ist nicht wie bei einer Schmerztablette oder so.

Der Hormonspiegel im Körper ist sehr empfindlich. Man kann nicht einfach mehr Hormone nehmen und dadurch eine bessere Wirkung erwarten. Im Gegenteil. Das kann richtig gefährlich werden.

Bitte tu das nicht. Für schöne Haut achte einfach auf deine Ernährung, auf ausreichend Wasser und Sport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das kannst du nicht - das wäre genauso, wie wenn du jeden Tag zwei Pillen nehmen würdest.

Der Nuvaring ist eine alternative Form der hormonellen Verhütung. Die Hormone wirken genauso wie bei der Pille, sie gelangen nur auf andere Art in den Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das solltest du NICHT machen! 

Damit würdest du ja quasi die doppelte Menge zu dir nehmen!

Wenn du die Pille wegen der Haut nehmen willst, dann lass den Ring weg! Ist doch dann eh das gleiche! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich definitiv nicht tun. 

Zum einen kann es je nach Präparat zu Wechselwirkungen zwischen den jeweiligen Medikamenten kommen; zum anderen ist es absolut kontraproduktiv, sich künstlich mit Hormonen vollzupumpen, zumal Pille und Co. sowieso unter dem Verdacht stehen, die Entstehung von z. B. Gebärmutterhalskrebs zu begünstigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
16.06.2016, 14:39

Erstens "pumpt" man sich nicht  mit Hormonen voll, selbst Pille plus Nuvaring hätten weniger Hormone als vor 55 Jahren die ersten Pillen in einer Pille hatten, und zweitens kommt Gebärmutterhalskrebs durch die Infektion mit krebserregenden Viren namens HPV.

Für diese Erkenntnis hat der deutsche Wissenschaftler Harald zur Hausen im Jahr 2008 immerhin den Nobelpreis für Medizin bekommen, das sollte man wissen.

1