Kann ich zusätzlich noch etwas tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dich voll verstehen, ich habe das auch schon des öfteren durch immer wenn ich neue Kleintiere zu einem Alttier setze, diese kleinen Biester können auch durch Stress ausgelöst werden so hat das mir meine Tierärztin erklärt allerdings haben beine Meerschweinchen dann dieses Mittel hinter den Ohren bekommen und nicht so wie du es beschrieben hast und das wurde dann auch nach ca. 10 Tagen wiederholt und das hat geholfen, du persönlich kannst leider nichts machen was ich an deiner Stelle versucht hätte sie in Kernseife zu baden wird zwar sehr schwierig aber du kannst es ja versuchen eine andere Idee habe ich gerade nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also angeblich kann man mit einem trockenstrauß aus lavendel ,minzenrainfarn,wermut,gartenkraut und rosmarien denn man dan über dem Meeri zuhause aufhängt den fiezeug vorbeugen

dein TA hatt ja schon etwas gemacht daher solttest du erstmal abwarten, das mittel muss ja erstmal wirken

http://www.diebrain.de/Iext-milben.html

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mitleidshure
17.02.2016, 22:18

Danke für den Tipp, werde mal ein wenig stöbern und sehen ob ich noch was tun kann.

Das mit dem Abwarten dachte ich mir leider schon... mir tun die Kleinen nur so Leid. 

LG zurück und noch einmal danke :) 

2

Huhu,

womit wurde denn behandelt?

Ein Turnus von 2 Wochen ist seltsam. Mit mir bekannten Spot on Präparaten (Advocate, Advantage, Stronghold) wird alle 3 bis 4 Wochen bzw. nach 7 bis 10 Tagen (Ivomec pour on) nachbehandelt. Tägliche Reinigung des Geheges ist unnötig und verursacht nur zusätzlichen Stress.

Die Haut muß heilen und das juckt. Du kannst in Absprache mit dem Tierarzt Fenistil-Tropfen gg. den Juckreiz geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung