Frage von halpmehpls, 79

Kann ich Zink Kapseln und dazu noch ein Eisen-Nahrungsergänzungsmittel nehmen?

Hey,

ich muss momentan diese Zink Kapseln nehmen (wurde mir vom Arzt empfohlen, Hautprobleme und so...). Davor habe ich immer diese Eisen-Nahrungsergänzungsmittel genommen, weil's mir daran angeblich mangeln soll. Ich bin immer ziemlich müde und sehe oft total fertig aus, obwohl ich es nicht bin. Deswegen wurde mir mal empfohlen, die ab jetzt zu nehmen. Da ich aber jetzt die Zink Kapseln ja auch noch nehmen muss, bin ich mir nicht sicher, ob das nicht vielleicht dann irgendwie zu viel ist. Kann man das machen? Ist es ungesund oder so, wenn ich an einem Tag eine Zink Kapsel und eine Eisen Tablette nehme? Oder sollte ich das lieber lassen?

Expertenantwort
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung, 79

Warum hast du nicht einfach den Arzt gefragt? Wäre besser gewesen. Lies aber einfach mal von beiden Tabletten die Packungsbeilagen durch ob da irgendwas von Wechelwirkungen mit anderen Tabletten/Kapseln gibt. Ansonsten: wenn man sich gesund und ausgewogen ernährt bekommt man eig keinen Mangel an irgendwas weil man alles über die Nahrung gut decken kann (mit den richtigen Lebensmitteln versteht sich)

Antwort
von Kruemelchen1984, 60

Hallo, der Arzt hat recht. Zink hat sich bei Hauterkrankungen bewährt. Jedoch wurde vom Bundesverband Deutscher Apotheker kein Zink-Präparat in Kapselform, sondern eines in Tablettenform zum wiederholten Male zum Medikament des Jahres (aus der Präparategruppe der Zink-Therapeutika) gewählt und zwar Unizink (rezeptfrei aus der Apotheke). Der Grund ist u.a. die optimale Dosierung des Wirkstoffs gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Viele andere Zink-Präparate sind dagegen zu hoch dosiert, so dass es zu einem Abfall der Kupferwerte kommen kann. Daher sollte der Arzt auf jeden Fall mal Deine Zink-, Kupfer- und Eisenwerte kontrollieren. Bei der Bestimmung der  Eisenwerte ist besonders der Ferritinspiegel (Speichereisen) wichtig. Bei langfristig hoch dosierter Zinkeinnahme von 50 mg und mehr kann es u.a. zu Störungen des Eisen- und Kupfer-Haushaltes kommen.

Gute Besserung!

Antwort
von WosIsLos, 64

Das kannst du beides bedenkenlos nehmen.

Dein Arzt sollte aber auch die Blutwerte kontrollieren.

Mach doch mal den "Heisshungertest". Den findest du bei den üblichen Suchmaschinen.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community