Frage von LoremCat, 82

Kann ich wegen meinen Regelschmerzen zuhause bleiben?

Hallo Leute , Meine Mutter hat mir immer erzählt, dass sie früher aufgrund ihrer Regelschmerzen zuhause bleiben dürfte. Meine sind auch sehr stark. Zur Symptomatik: Ich habe immer sehr starke Bauchkrämpfe, Unterleibschmerzen und Rückenschmerzen. Das Sitzen in der Schule ist eine Qual. Oftmals geht es auch so weit, dass ich mich morgens nicht bewegen kann und ich einfach vor schmerzen weine. Zwei mal hatte ich es auch schon das ich einen Tag vor eintreten meiner Blutungen zusammengebrochen bin. Während meiner Regel habe Ich auch durchgehende Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindelanfälle. Ich habe bald zwar einen Termin beim Frauenarzt und hatte auch schon mit ihm gesprochen, aber ich habe jetzt gerade meine Regel. Das schlimme ist, dass die schmerzen immer 7 Tage lang durchgehen. Ich habe noch nie eine Regelblutung unter 7 Tagen gehabt und seit Anfang meiner Regel habe ich starke schmerzen, die mit der Zeit schlimmer werden. Mir geht's einfach überhaupt nicht gut. Das lange Sitzen in der Schule macht mich fertig. Ich kann weder lange Stehen noch Sitzen . Auch liegen tut weh, aber ist viel entspannter. Wie kann ich meine Mutter davon überzeugen zuhause zu bleiben ?

Antwort
von Mirse87, 42

Wenn es wirklich soo schlimm ist, wie du es beschreibst, dann sieht eine Mutter das und behält dich daheim.
Du selbst solltest dir überlegen ob du die Zeit bis zum Frauenarzt nicht mit ein paar Schmerztabletten brückst. Immerhin ist jeder Tag fehlen in der Schule eine ernsthafte Gefahr, dass du mit dem Stoff ins Hintertreffen gerätst.
Damit schneidest du dir ins eigene (sitz-)fleisch.

Kommentar von LoremCat ,

Schmerz Tabletten helfen bei mir nicht. Das habe ich versucht. Auch verschieden starke ... Aber generell wirken Tabletten gar nicht. Natürlich ist jeder Tag fehlen eine Belastung für mich, aber so kann ich mich ja auch nicht konzentrieren und ich bekomme wenig Stoff mit...

Kommentar von Mirse87 ,

Lieber wenig als nix. Und wenn normale Schmerzmittel nicht reichen, dann versuche es mit Ibuprofen und Naproxen. Aspirin funktioniert in der Tat nicht.

Antwort
von Ninawendt0815, 14

dann wird es mal dringend Zeit das du einen Akuttermin bei dem nächst gelegenden Frauenarzt vereinbarst, Ich finde es schon fast grob Fahrlässig, wenn du solch starke Schmerzen hast du noch nie ein Termin vereinbart hast.

Schmerzen muss niemand aushalten, zum teil können Schmerzen auch medizinische Gründe haben die man durch bestimmte Behandlungsmöglichkeiten dem entsprechend behében.....

Wärme, Bewegung, gesunde Lebenweise, wenig Fettes essen  wird dir helfen ggf wird der Frauenarzt ein Hormonpräperat aufschreiben!

Antwort
von Achwasweissich, 38

Versuchs mal mit "Buscopan", das ist gegen Krämpfe und hilft mir immer sehr gut. Zuhause bleiben kannst du wohl nicht, jeden Monat ne Woche fehlen ist ein bisschen happig. Sieh auch mal in die Zukunft, wenn du abeitest geht das auch nicht.

Kommentar von LoremCat ,

Buscopan habe ich früher schon genommen, aber es hilft mittlerweile nicht mehr oder nur sehr gering. Ebenfalls gehe ich ja genau deswegen bald zum FA und hoffentlich von ihm was zu bekommen. Das ist ja nur jetzt noch so. 

Antwort
von Orgrim, 43

Ich würde dir vorschlagen zu einen Frauenarzt zu gehen.

Kommentar von LoremCat ,

Da habe ich einen Termin, aber halt leider erst in einigen Tagen. Und Ich habe meine Regel noch 3 Tage. Und zwei davon muss ich mit den schmerzen in der Schule hocken.

Kommentar von Orgrim ,

Also wenn du bereits einen Termin vereinbart hast, sollte deine Mutter dir doch für 2 Tage eine Krankmeldung ausstellen können. Das dürfte doch jetzt kein so großes Problem sein, außer du schreibst an einem der beiden Tage eine Prüfung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten