Frage von Somikatu, 31

Kann ich was gegen einen Umzug tun, wenn meine Eltern total dafür sind, aber ich einfach nicht möchte?

Hallo zusammen, weiß jemand was man dagegen machen kann, wenn man mit 15 Jahren nicht mit seiner Familie mitziehen möchte und was für Rechte man dann hat. Ich meine mein Leben hatte viele Tiefen und relativ wenige höhen und so wie die Umstände im Moment sind, geht's mir total gut und ich habe keine Probleme mehr mit mir selbst.. Ich habe 4 Jahre hintereinander die Schulklasse gewechselt und musste immer wieder den Kontakt zu den Freunden abbrechen, allerdings habe ich jetzt echt krass gute Freunde und sogar eine Freundin. Das alles kann ich nicht einfach hinter mir lassen.. Ich bitte um hilfe ^-^

Danke im Vorraus!

Antwort
von abibremer, 14

Geh doch mal POSITIV an die Sache ran: Ich mußte wegen häufiger Arbeitsplatzwechsel meiner Eltern sehr häufig umziehen und habe so schon in sehr jungen Jahren gelernt, mich schnell in neue Lebensumstände einzufinden. Das hatte später für mich als Fernfahrer den großen Vorteil, dass ich fast überall in der "alten Bundesrepublik" Freunde hatte, bei denen ich mich auf einen Kaffee einladen konnte oder auch eine etwas bequemere Schlafmöglichkeit als die lkw-Koje hatte. Nur nebenbei kamen mir auch immer meine guten Ortskenntnisse zu Gute. ECHTE Freundschaften überstehen auch weite Entfernungen.


Antwort
von Hopsfrosch, 14

Lieber Somikatu,

ich verstehe dein Problem. Es ist wirklich hart, gerade in deinem Alter so oft Kontakte abbrechen zu müssen! Wissen deine Eltern, was dieser Umzug für dich bedeuten würde?

Ich vermute aber, dass deine Eltern umziehen MÜSSEN, so was beschließt man nicht aus Jux und Dollerei. So lange du nicht volljährig bist, bist du an deine Eltern gebunden. Da kannst du leider gar nichts gegen machen. Es bleibt dir also nichts anderes übrig, als dir wieder neue Freunde zu suchen. Aber es klingt eigentlich so, als wärst du ein angenehmer Typ, der damit keine Probleme hat!

Den Kontakt zu deiner Freundin (!) musst du ja aber deswegen nicht abbrechen lassen! Auch wir Erwachsene haben Wochenendbeziehungen... ;-)

LG

Antwort
von Kirschkerze, 30

"und was für Rechte man dann hat."

In dem Fall keine. Deine Eltern haben das Aufenthaltsbestimmungsrecht. (es sei denn es besteht am neuen Ort Gefahr auf Leib und Leben)

Kommentar von Somikatu ,

z.B. Ich würde mich umbringen, ohne wenn und Aber, ich bin psychisch einfach im Eimer..

Kommentar von Kirschkerze ,

"z.B. Ich würde mich umbringen, ohne wenn und Aber, ich bin psychisch einfach im Eimer.."

Nein, wenn du psychisch im Eimer bist gehörst du in Behandlung - egal an welchem Ort.

Ich dachte eher an ein Land wo man dich z.B. gegen deinen Willen verstümmeln möchte o,ä

Antwort
von Volkerfant, 15

Ich kenne Pfarrer mit großen Familien, die alle paar Jahre umziehen müssen. Die Kinder tun mir leid, kaum haben sie Freundschaften geschlossen, müssen sie sie wieder aufgeben. Ich glaube die Eltern wissen nicht, was sie ihren Kindern antun. Aber du musst mit, du bist noch minderjährig.

Antwort
von FlyingDog, 31

Hallo.       

Leider bleiben dir da nicht viele Möglichkeiten denn solange du nicht volljährig bist haben deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht über dich. 

Liebe Grüße, FlyingDog 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community