Frage von RosesAndWishes, 78

Kann ich Vornamen ändern lassen?

Hi Leute. Ich heiße Justine-Sophie mit Vornamen und ich hasse ihn. Kann ich ihn einfach so ändern lassen? Also in der Schule werde ich meist mit meinem Namen geneckt. Das man ihn dann so richtig dumm ausspricht mit Absicht oder ähnliches. Und manche Lehrer nennen mich Justin. :/ Ich leide eigendlich ganz schön darunter. Kann ich ihn ändern lassen und wieviel würde das ca. kosten ?

Antwort
von aetnastuermer, 16

Vornamensänderung: Theoretisch ja, praktisch nur schwer. Es ist verständlich, dass du mit deinem ersten Vornamen Probleme hast, weil er ursprünglich nicht deutsch ist und daher Zweifel in der Aussprache aufkommen. Ob dies als wichtiger Grund für eine Namensänderung von der Behörde anerkannt wird, möchte ich bezweifeln. (Wenn du noch nicht volljährig bist, müssten deine Eltern diesen Antrag stellen.)

Löse dieses Problem doch so, dass du den 2. Teil deines Doppelnamens zum Rufnamen machst. Ein günstiger Zeitpunkt ist ein Schulwechsel oder Beginn einer Berufsausbildung. Eine behördliche Namensänderung ist dazu nicht erforderlich, nur bei verschiedenen Stellen den Wechsel des Rufnamens melden (z. B. Einwohnermeldeamt, Bank); das kostet nichts.

Antwort
von ZickZach, 5

Es spricht nichts dagegen, dass du darauf bestehst, nur Sophie gerufen zu werden (Betonung auf der letzten Silbe). Du brauchst einen guten Grund, wenn du deinen ungeliebten Vornamen ändern lassen will. Laut Namensänderungsgesetz lässt sich der Vorname nur ändern, wenn ein wichtiger Grund das rechtfertigt. Als wichtig genug für eine Namensänderung gelten demnach unter anderem:

• ein Name, den die Mehrheit mit anstößigen Gedanken verbindet,

• ein lächerlich klingender Name oder der zu entsprechenden Wortspielen verleitet,

• ein Name, der sich nur schwer schreiben bzw. aussprechen lässt.

Die Änderung des Vornamens kann bis zu 250 Euro kosten. Hinzu kommen die Kosten für die notwendige Änderung verschiedener Dokumente und Ausweise. 

Antwort
von PaulinaStil, 48

Ja das geht aber der Name ist eigentlich ganz schön. Also eine Freundin hieß Greta-Pauline und nennt sich aber nur Pauline. Du kannst dich ja auch nur Sophie nennen.

Kommentar von RosesAndWishes ,

Leider kennen mich jetzt schon alle unter Justine :/

Kommentar von PaulinaStil ,

Also meine Freundin hieß die ersten drei Jahre im Kindergarten Pauline, in der Grundschule vier Jahre Greta und seitdem Pauline:D Wir haben uns alle aber relativ schnell dran gewöhnt. Du kannst es ja mal versuchen und wenn die anderen das nicht hinkriegen und du das unbedingt noch willst red mit deinen Eltern :)

Antwort
von KittyCat992000, 63

Sag doch einfach allen, dass du lieber mit deinem zweiten Namen, also Sophie, gerufen werden willst.

Kommentar von RosesAndWishes ,

Aber alle kennen mich jetzt schon unter diesem Namen :/

Antwort
von MaSiReMa, 36

Hallo,

So übel ist Dein Name doch gar nicht, Du brauchst einfach dringend ein bischen mehr Selbstbewusstsein.

Wenn die Lehrer Dich Justin nennen, dann lächle sie an, und sage doch mal, das Du bis jetzt immer noch ein Mädel bist und Du über eine Geschlechtsumwandlung noch nie nachgedacht hast. ;o)

Und denjenigen, die Dich mit Deinem Namen aufziehst, den rate doch mal zu einem Besuch bei einem Logopäden, der könne bei Legasthenie helfen. ;o))

Verändere nie etwas für andere Leute, und laß Dich nicht verunsichern.

Kopf hoch, parieren und dann erledigt sich das ganz schnell von alleine.

LG

Kommentar von RosesAndWishes ,

Danke für deine Tipps. Werde sie mal ausprobieren :) Jedoch mache ich diese Änderung ja auch nicht für andere sondern weil auch ich mit meinem Namen nicht zufrieden bin und das schon immer. ich hab meinen Namen schon immer gehasst :/

Kommentar von MaSiReMa ,

Hmm, ging mir als Kind auch so, ich fand alle anderen Namen irgendwie viel schöner. Aber irgendwann mochte ich meinen Namen, weil nicht jeder so heißt und er daher einen hohen wiedererkennungswert hat.

Mein Mann hat einen so seltenen Namen, das er regelmäßig Post für Frau *** bekommt, wir lachen da nur noch drüber. Und unsere Tochter hat ebenso einen ausgefallenen Namen, die hat in der Schule diesen Namen so lange verbessert, wenn ihn jemand falsch aussprach, bis es alle, inklusive Lehrer drin hatten.

Und sie ist 12 Jahre alt und liebt ihren Namen. ;o))

Antwort
von scharrvogel, 9

du heißt ja ausgesprochen auch justin. wie sonst willst du einen englischen namen aussprechen?

den namen kannst du nicht ändern lassen. mit welcher begründung? er entstellt dich nicht, er ist nicht herabwürdigend oder anderweitig problematisch. dumm von deinen eltern ist der bindestrich in der mitte. das ist schade, sonst hättest du dir den rufnamen aussuchen können und wärest einfach nur justine oder sophie.

Antwort
von musso, 52

Das ist nur in Extremfällen so. Also wenn eine Frau. Mit Nachnamen Schlüpfer den Vornamen Rosa hat z.B. Dein Name ist ja nun wirklich nicht schlimm

Antwort
von pythonpups, 69

Das geht beim Standesamt, aber m. W. nicht umsonst und sicher nicht U18.

Kommentar von RosesAndWishes ,

und wenn ich unter 18 bin und eine Einverständnis von meinen Eltern habe ?

Kommentar von pythonpups ,

Dann gehst Du mal zum Standesamt und fragst nach dem weiteren Ablauf.

Antwort
von Jersinia, 31

Stell dich konsequent mit Sophie vor und bitte alle deine Freunde, dich nur noch so zu nennen.

Ich kenne genug Leute, die ihren echten Namen nicht benutzen.

Antwort
von XY123XY123, 11

Ich finde Deinen Namen gut. (Das beantwortet natürlich Deine Frage nicht.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten