Frage von Anonym2551996, 123

Kann ich von Frauenärztin verlangen, dass sie meine Brust abtastet?

Hey, ich bin erst 19, habe aber festgestellt, dass meine rechte Brust sich verändert hat. Sie sieht ganz anders aus als die linke und es ist schon seit Wochen so ein bestimmter kirschkernartiger Knubbel da, der sich nichtmal verschieben lässt (er tut nicht weh). Als ich meine Frauenärztin fragte, ob sie meine Brust mal untersuchen könne meinte sie nur schnippisch, dass man das erst ab 20 brauche (werde im Januar 20) und dass ich dafür extra zahlen müsse und sie außerdem gleich noch einen Termin habe (nach Feierabend). Kann sie das wirklich verweigern? Ich habe total Angst... wobei die einzigen Symptome der Knoten und die komische Form der Brust sind, die anderen Merkmale treffen nicht auf mich zu. Ich gehe auch sonst eigentlich nie zum Arzt aber diesmal habe ich irgendwie ein ungutes Gefühl!

Expertenantwort
von Kajjo, Community-Experte für Frauenarzt, 108
  • Nein, das war nicht in Ordnung von der Frauenärztin und auch sachlich eine falsche Information. Wer Beschwerden oder Sorgen hat, darf natürlich in jedem Alter untersucht werden, unabhängig von den Schemata für beschwerdefreie Vorsorgeuntersuchungen. Die Ärztin war einfach in Eile und hat dich nicht ernst genommen.
  • Mein Ratschlag: Wechsel unbedingt den Frauenarzt und such dir einen, dem du vertraust und mit dem zu zurecht kommst. Mit dieser Ärztin macht eine weitere Zusammenarbeit absolut keinen Sinn mehr.
Antwort
von mojo47, 111

Also sie kann dafür weitere kosten veranschlagen, aber es zu verweigern finde ich unter aller Sau, vorallem weil du ja irgendwas hast. Ich würde mich jetzt nicht panisch machen, das kann verschiedene Gründe haben und Tumore sind in deinem Alter sehr selten. Trotzdem solltest du es unbedingt untersuchen lassen, dafür am besten den Arzt wechseln. Das ist sehr schlecht von deiner Ärztin.

Kommentar von Anonym2551996 ,

okay danke, ich hatte auch vor meinen Arzt zu wechseln aber hier sind alle überfüllt! Vorallem war ich vielleicht 30s im Behandlungszimmer, weil sie bei meinem Anliegen direkt das oben genannte sagte und mich weg schickte. Die 30 Sekündige Behandlung bekomme ich (als Privatpatient) wahrscheinlich trotzdem als Rechnung..

Kommentar von mojo47 ,

na klasse. also zur not kannst du auch zu deinem hausarzt gehen, der kennt sich auch aus und kann dir eine überweisung schreiben, mit der du einfacher an den nächsten frauenarzt kommst.

Kommentar von Anonym2551996 ,

danke daran hab ich gar nicht gedacht :)

Antwort
von Seanna, 104

Da würde ich ganz fix den Arzt wechseln. Sowas geht gar nicht, unabhängig davon was bezahlt wird oder nicht.

Antwort
von Pixlion, 79

Das ist ihr Beruf, natürlich kannst du das verlangen! Finde ich sehr seltsam, dass man da auf solchen Details rumreitet, dass du noch nicht 20 bist (wobei ich nicht glaube, dass es so eine Altersgrenze gibt) Aber wenn du da Angst hast und da wirklich so ein Knubbel ist, dann ist es mehr als berechtigt, dass sie dich untersucht VOR ALLEM als Frauenarzt.

Antwort
von Dickerchen123, 55

Hallo

so ein Verhalten geht gar nicht. Da kann man schon auf unterlassene Hilfeleistung sprechen. Wenn man eine Frauenärztin explizit auf einen Knoten in der Brust anspricht und sie weigert sich die Brust abzutasten - also absolut grenzwertig und für mich auf jeden Fall einen Anruf bei der KK oder Ärztekammer wert. Da gibt es auch keine Altersgrenzen für eine solche Untersuchung.

Wechsel so schnell wie möglich und lasse es bald begutachten.

Alles Gute

LG

Antwort
von ragglan, 50

Wie die Geschichte im Einzelenen abgelaufen ist, kann man aus deiner Erzählung nicht wirklich ableiten. Einseitig eben ;)

Mach halt nen Termin kurz nach dem 20. ist ja nich mehr so lang ... frag nach den Kosten, nimm Geld mit und bezahl sie dafür. Die Krankenkassen übernehmen erst ab 30 die Kosten.

Natürlich dürfen Ärzte auch nach der Sprechstunde Termine haben. Wenn du dich über sie beschweren möchtest, dann wende dich an die Ärztekammer vor Ort. Denn wie möchtest du sie dazu zwingen? Mit Polizei?

Kommentar von Anonym2551996 ,

Was fährst du mich denn so an? Ich habe ne Stunde im Wartezimmer gewartet um dann nichtmal eine Minute im Behandlungszimmer zu sein. Ich möchte mich nicht beschweren, ich wollte fragen, ob sowas normal sei! Und zahlen muss ich so oder so alles selber, da ich privat versichert bin.

Kommentar von ragglan ,

Also, wenn du dies bereits als "anfahren" wahrnimmst, hast du auch deinen Sensitiven heut ;), das mit den 30 sec hast du auch erst nachgeschoben. Aus deiner Frage konnte ich dies nicht erkennen und nahm daher an, dass du einen regulären Termin dort hattest und dein hier thematisiertes Anliegen nachgeschoben hast.

Nein, sicher ist dies nicht normal ... und ich kann durchaus auch dein Empfinden nachvollziehen, so ein Fund erschreckt aber geht es dir um eine Problemlösung oder darum gestreichelt zu werden? Wenn dir die Ärztin nicht passt, geh zu nem anderen. Dauert dir dies zu lange und möchtest das nicht abwarten ... geh zu deiner Ärztin und leg bei der Terminierung schon mal fest, was gemacht werden soll, macht sie es nicht, geh zur Ärztekammer. Wo ist dein Problem?

Kommentar von Anonym2551996 ,

Ich denke, dass im Internet einiges anders rüber kommt als es im Endeffekt gemeint war - jeder nimmt etwas anders auf. Am Telefon habe ich bereits erwähnt, worum es geht und wechseln ist hier nicht so einfach - selbst als Privatpatient. Und was du auch nicht wissen kannst, ist, dass das nicht das erste Mal war. Ich fühle mich von ihr nicht Ernst genommen. Als ich eineb Hormontest machen sollte, meinte sie erst, ich solle einen Termin machen und an dem Termin selbst meinte sie, dass ich nur zwischen dem 3. und 5. Zyklustag kommen solle. Das wisst ihr ja alles nicht und daher bin ich auch relativ angepisst, da sie mir für diese "Info", die nichtmal 30s in Anspruch nehmen ne Rechnung schickt.

Kommentar von ragglan ,

Am Telefon? Ne, das kann ich auch nicht wissen ...

Auch wenn es nicht einfach ist zu wechseln, so wird es doch sicherlich einen Gyn bei dir geben, der Privatpatienten nicht ablehnt, auch wenn es erstmal länger dauert mit dem Ersttermin. Denn deine Ärztin wird sich nicht ändern ... scheinbar ist auch die Praxiskommunikation nicht wirklich effektiv, sonst wäre die Terminierung für den Hormontest anders abgelaufen.

Antwort
von Joschi2591, 39

Schließe mich den Antworten an. So ein Verhalten ist absolut untragbar!!!

Ich würde sogar so weit gehen, diese Ärztin der Ärztekammer zu melden. Bevor ich das täte, würde ich ihr einen gesalzenen Brief schreiben und ihr ankündigen, dass Du Dich beschweren wirst. Du kannst gespannt sein, ob und wie sie darauf antwortet.

Werde aktiv und lass Dir so etwas auf gar keinen Fall gefallen.

Antwort
von Minota, 44

Such dir einen neuen Arzt. Sowas geht nicht. Wenn Du dir Sorgen machst, muss sie das ernst nehmen.

Antwort
von xCatKing, 39

Meine Frauenärztin hat diese Untersuchung bei mir schon mit 16(?) gemacht...also gerade bei Verdacht auf irgendwas sollten Ärzte eine entsprechende Untersuchung machen!

Antwort
von dreamdancer2001, 53

Das darf sie dir nicht verweigern! Such dir am besten wirklich eine neue Ärztin! Wirklich das kann etwas ernstes sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community