Frage von Gebejer2504, 60

Kann ich von einem Leasingkaufvertrag bei Sachmangelhaftung zurücktretten?

Ich habe mir am 14.09.2015 meinenVW Golf VII bei meinem örtlichen Händler abgeholt. Ich war seit dem 4 mal in der Werkstatt. Es ging hierbei jedesmal um mein Radio (Composit Media). Der Fehler war jedesmal ein anderer. Nun ist erneut ein Fehler aufgetretten! Da ich nun die Faxen dicke habe möchte ich das Auto loswerden. Kann ich vom Leasingvertrag zurücktretten? Meines Wissens nach muss man dem Händler 2 mal die Möglichkeit geben den Fehler zu beheben. (Was leider nicht passiert ist) liege ich mit der Annahme richtig oder falsch?

Expertenantwort
von uni1234, Community-Experte für Recht, 27

Beim Leasing sind der Leasingvertrag und der Kaufvertrag zwei unterschiedliche Verträge die auch grundsätzlich nichts miteinander zu tun haben. Daher muss man wie folgt unterscheiden:

1. Vom Kaufvertrag solltest Du in dem Fall gem. §§ 437, 439 BGB zurücktreten können, denn es liegt ein Mangel vor bei dem die Nachbesserung fehlgeschlagen ist. Daher musst Du auch nicht nochmal eine Frist setzen, sondern kannst den Rücktritt gegenüber dem Verkäufer erklären.

2. Ein Rücktritt vom Leasingvertrag ist gem. § 313 Abs. 3 BGB möglich. Wenn der Kaufvertrag weg fällt, fällt auch die Vertragsgrundlage für den Leasingvertrag weg. Der Rücktritt bewirkt, dass zumindest für die Zukunft die Leasingraten weg fallen. Nach Ansicht vieler Gerichte kannst Du zudem auch die bereits gezahlten Raten zurück verlangen.

Antwort
von jbinfo, 11

Du hast einen Leasingvertrag und keinen Leasingkaufvertrag. Der Radiofehler ist in diesem Fall Sache des Leasinggebers. Der muss den Hersteller zur sachgemäßen Reparatur / Austausch des Radios auffordern.

Setze dich also mit ihm in Verbindung und schildere dein Problem. Er wird sich dann mit der Werkstatt auseinander setzen. Habe mal einen ähnlichen Fall gehabt. Das Problem wurde innerhalb einer Woche für alle Seiten positiv beseitigt.

Antwort
von chevydresden, 29

Leasing und Kauf sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Antwort
von kevin1905, 30

§ 439 BGB.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community