Frage von Mausiii23471, 40

kann ich trotzdem Politik studieren und was kann man dadurch werden?

Ich habe in der Schule kein Politik und auch kein Fach was so ähnlich ist, also mir fehlen so gut wie alle Grundkenntnisse, kann ich trotzdem Politik studieren?, beziehungsweise ist es schwer ohne Grundkenntnisse Politik zu studieren? Außerdem frage ich mich was man mit einem abgeschlossenem Politikstudium beruflich machen kann?

Antwort
von hupsipu, 30

Das Politikstudium hat so gut wie gar nichts mit dem zu tun was Du in der Schule in Gemeinschaftskunde, Politik etc lernst, ebenso wenig mit der Alltagspolitik oder "den Politikern", es heisst nicht umsonst PolitikWISSENSCHAFT. Es ist vielmehr ganz stark auf Theorie und Methoden ausgerichtet: Wie funktionieren Staaten? Welche Systeme gab und gibt es, wie funktionieren sie, Warum entscheiden Regierungen wie, wie kommen Wahlentscheidungen zustande? Und wie kann man das alles messen, analysieren und systematisch untersuchen? Dazu kommt noch einiges an Geschichte, ein bisschen Philosophie, Mathe (Statistik) und Methodenlehre (wie untersucht man sozialwissenschaftliche Fragen, wie erstellt man Umfragen, ...). Mal so im groben Schnelldurchlauf ;-)
Das was Dir aus der Schule an Faktenwissen fehlt ist normalerweise Inhalt von ein, zwei Seminaren im ersten Semester, das aufzuholen ist kein Problem.

Antwort
von Digarl, 33

Ja kannst du. Nur sehen die Berufschancen mit einem Politikstudium nicht wirklich gut aus. Werde doch Politik und Geschichtslehrer oder irgendein zweites Fach dazu. Oder du Unterrichtes an einer Universität 

Antwort
von dompfeifer, 13

Vorkenntnisse sind für das Studium der Politikwissenschaften ungefähr so wichtig wie Skateboards.

Antwort
von Jujube1, 40

Also ehrlich gesagt hört sich das für mich so an : Ich kann kaum was in Mathe, würde es aber gern studieren ... also ich weiß ja nicht, was wenn dir das Fach gar nicht gefällt ?

Kommentar von Mausiii23471 ,

Ich interessiere mich ja grundsätzlich dafür, habe das Fach aber nicht in der Schule und selbstständig kann man nunmal nicht so viel erlernen. 

Kommentar von Digarl ,

Während eines Studiums musst du aber Selbstständig lernen können. 

Kommentar von Mausiii23471 ,

Das meinte ich jetzt auch nicht: Man kann ja nicht Rechnen lernen, ohne das man wenigstens ein Buch hat, wo alles was man über die Grundregeln in Mathe wissen sollte steht. Ich weiß weder was alles zum Grundwissen gehört (Also das was alle anderen während der Schulzeit gelernt haben) noch wo man solch ein Grundwissen erlangen könnte. Die meisten Bücher die man findet sind meistens so geschrieben das sie Vorwissen voraussetzen. 

Kommentar von Digarl ,

Naja, es gibt Bücher extra fürs Grundwissen. Und Grundwissen kann man sich auch im Internet aneignen. Aber ich verstehe was du meinst. Aber in Politik in der Schule lernt man auch nicht so das dolle. 

Kommentar von RobTop96 ,

Schulwissen wird überbewertet. Das Niveau im Studium ist so viel höher, dass Du selbst mit nem Politik-LK nur die ersten Wochen im Vorteil wärst. Ich kenne Leute, die eine Sprache studiert haben, die ihnen vorher in der Schule nicht begegnet ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community