Frage von DerBoiIsFly, 55

Kann ich trotz Guten blutwerten vor 1,5 Monaten und top EKG einen Herzklappen Fehler entwickelt haben in der Zeit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von garfield262, 24

Moin,

ein Klappenvitium könnte sich theoretisch auch binnen Sekunden entwickeln, wenn z.B. in Folge eines Hinterwandinfarkts der posteromediale Papillarmuskel nekrotisch wird, reißt und dadurch das posteriore Mitralsegel durchschlagen kann. In dem Fall liegt eine bedeutende Mitralinsuffizienz vor.

Dies ist jedoch nur ein Beispiel, mit welchem ich verdeutlichen möchte, dass diese Vorgänge nicht unbedingt an Zeit gebunden sind. Dass dies bei dir vorliegt, wage ich stark zu bezweifeln.

Des Weiteren wären Klappenvitien nur indirekt anhand von Blutwerten zu erahnen, wenn z.B. dadurch eine Herzinsuffizienz einsetzt und das nt-proBNP steigt. Auch im EKG sind die Möglichkeiten, ein Klappenvitium zu erkennen, begrenzt. Die Standardmethode zur Bestätigung, zum Ausschluss und, im Fall des Vorliegens, der Qualifikation eines Klappenfehlers, ist das Echo. Das Abhorchen der Herztöne wiederum, was dein Arzt sehr wahrscheinlich im Zuge der Untersuchung getan hat, gibt auch guten Aufschluss über den Status der Herzklappen.

Wie kommst du überhaupt darauf, dass ein Klappenvitium vorliegen könnte? 

Ich hoffe, ich konnte dir soweit helfen. Falls noch was offen ist, frag gern nochmal nach.

Gruß ;)

Kommentar von DerBoiIsFly ,

weil meine Rippen weh tun und auf das Herz strahlt auch an den Achseln tuts manchmal weh

Kommentar von garfield262 ,

Dann stellt sich die Frage, weshalb du Schmerzen in der Herzregion als "vom Herz ausgehend" bezeichnen würdest. In jungem Alter ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es sich um Probleme handelt, welche vom Brustkorb selbst ausgehen, als dass eine symptomatische Herzerkrankung vorliegt. Kannst du den Schmerz provozieren, indem du auf schmerzende Stellen drückst? Ist der Schmerz atemabhängig? Falls du zumindest eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten kannst, ist es eher unwahrscheinlich, dass der Schmerz herzinduziert ist. Wie lang bestehen die Beschwerden denn jetzt? Hattest du in der Vergangenheit eine Verletzung an dieser Stelle?

Kommentar von DerBoiIsFly ,

ne atmen nicht eher wenn ich auf die Rippen drücke :)

Kommentar von garfield262 ,

Wie gesagt, ich würde eher nicht denken, dass es sich um ein kardiales Problem handelt. Das ändert natürlich nichts daran, dass die Schmerzen da sind; wenn sie dich in deiner Leistungsfähigkeit etc. einschränken, bleibt es dir natürlich auch unbenommen, deinen Hausarzt/Kinderarzt aufzusuchen und ihm von deinen Problemen zu berichten.

Gruß ;)

Kommentar von DerBoiIsFly ,

OK ich werde jz gleich mal los marschieren :D

Antwort
von Akka2323, 19

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten