Kann ich trotz Bewährung bei Aldi, Netto , Rewe etc. eine Ausbildung machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt auf die Art der Vorstrafen an. Die Unternehmen verlangen ein polizeiliches Führungszeugnis, damit sie sehen können,  ob du zum Beispiel schon mal Geld geklaut hast. Dann würden sie dich nicht haben  wollen,  da sie das Risiko  nicht eingehen wollen, dass du dich aus der Kasse bedienst. 

Bei einem Verkehesdelikt  ist es wahrscheinlich  unwichtig für die Ausbildung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Konkurrenz ist groß und die Unternehmen bevorzugen Bewerber ohne Vorstrafen, das ist ja klar und verständlich. Du hättest VOR den Straftaten über die Konsequenzen nachdenken müssen.

Wenn dir tatsächlich jemand eine Chance geben sollte, dann käme es auf die von dir begangenen Delikte an. Wenn du beispielsweise gestohlen oder betrogen hast, dann stehen deine Chancen sehr schlecht. Immerhin muß der Ausbildungsbetrieb damit rechnen, dass du die Kasse klaust. Gewalt kommt auch nicht gut an. Du hast mit vielen Menschen, den Kunden, zu tun und es muß sichergestellt sein, dass du nicht gleich ausflippst, aggressiv und gewalttätig mit den Kunden umgehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat deine Bewährungsauflage nicht unbedingt was mit einem Überfall auf Discounter und Co zu tun, würde dem im Normalfall nichts entgegen stehen.Da dürften dich ggf deine guten Noten retten..

Aber entscheiden tun das Personalabtlg,wo auch nur Menschen sitzen.. und manche von denen , sehen sowas aus pers. Einstellung ungern und haben zudem meist eine große Auswahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kannst du eine machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewirb dich u. du weißt es!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung