Frage von blblbl, 33

Kann ich trainieren trotz "Krankheit"?

Hey, ich weiß, dass man das Trainieren (Kraftsport )lassen sollte wenn man krank und fiebrig ist. Allerdings habe ich nur ein einziges Symptom. Und das sind mittelschwere Schluckbeschwerden auf der linken Seite seit 3-4 Tagen. Ich fühl mich allerdings nicht krank oder habe auch keine Kopfschmerzen. Nun weiß ich zu erst nichtmal welche Krankheit das sein sollte noch ob es zu schlimm ist zu Trainieren.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von michaedwards, 10

Hallo, 

ich als Trainer für Thaiboxen und funktionelles Krafttraining kann davon auch nur abraten. Ich rate meinen Athleten grundsätzlich, dass es das Beste ist auf seinen Körper zu hören und auch mal ruhigen Gewissens eine Pause einzulegen um dann wieder voll erholt in das Krafttraining einzusteigen. 

Viele Grüsse aus Berlin Coach Edwards 

Antwort
von kaiunai, 11

Du kennst deinen eigenen Körper besser als jeder andere, hör auf deinen Körper, wenn du dich Fit genug fühlst, sehe ich keinen Grund, nicht zu Trainieren. 

Antwort
von FeeGoToCof, 9

Was ist so schwer daran zu verstehen?

Wenn ein Körper geschwächt ist, braucht er sämtliche Energie für die Abwehr, nicht für die Muckibude.

Antwort
von KarolB, 12

Nun, ich habe kürzlich mit einem Workoutsystem begonnen, das mir den Traumkörper geben soll. Ich bin auch "krank" ,also ich hab Schnupfen, und trotz dessen trainiere ich und fahr schi. Wenn du trotz dessen unbeschwert trainieren willst, dann versuche dich wenigstens gesund zu ernähren, Tee zu trinken und nach dem Training sich lange auszurasten. Das wäre mein Tipp.

Karol B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten