Frage von Kinoriegel10, 93

Kann ich Tipico dafür anzeigen?

Es geht darum, dass Tipico "versehentlich" paar Fehler beganen hat und mir eine Auszahlung von 300€ stornierte. Man unterstellte mir, dass ich 50€ nicht umgesetzt haben soll, wobei das falsch ist, da man einfach auf meinem Konto sehen kann, dass ich diese 50€ in Casino Chips umgewandelt habe und damit gespielt habe im Live Casino. Naja, als ich das Geld auszahlen wollte und meine Bankdaten eingab usw. kam auch keine Meldung, dass dieser Betrag gesperrt sei oderso oder auch das die Auszahlung nicht möglich sei. Es wäre ja alles okey gewesen, doch paar Tage später ließ ich meinen PC an ( und ich wusste nicht, dass auf Tipico mein Geld storniert wurde ) und ich weiß nicht wer ( vllt mein kleiner Cousin oder mein Bruder ), waren an meinem PC und spielten dann auf Tipico mit meinem Geld.... die dachten halt, dass Geld sei nicht echt usw... erst am Nachmittag als ich zurück kam ( von der bank ), hatte ich es gesehen, dass 250€ weg waren, den Rest konnte ich noch retten. Ich wendete mich jetzt 3x an Tipico, doch die meinten das dieses Geld nicht mehr zurück zu holen sei, obwohl Sie die meiste Schuld hierbei tragen. Mein Konto ist auch momentan geschlossen. Kann ich Tipico dafür anzeigen, dass sie mir zu unrecht, eine Auszahlung storniert haben und mir etwas unterstellen was nicht wahr ist?

Antwort
von Jurius, 40

Weshalb ist Tipico Schuld daran, wenn Deine Verwandten Dein Geld verzocken?

Was wäre gewesen, wenn Deine Verwandten z.B. 1000,00 € gewonnen hätten? Hättest Du dann gesagt: "Oh, die Kohle will ich nicht, weil die steht mir nicht zu, weil nicht ich, sondern meine Verwandten gezockt haben"

Wie konnten Deine Verwandten überhaupt über Deinen Account zocken? Log-in-Daten in der Autovervollständigung ?? Die Schuld von Tipico?

Das vor einer Auszahlung (insb. mit Bonus-Kohle) eine Auszahlungsprüfung stattfindet ist normal und bei jedem Anbieter so (AGB)

Strafrechtlich hat Tipico sich hier nichts zu Schulden kommen lassen und auch zivilrechtlich gibt es keinerlei Chance das Geld zurückzubekommen.

 

Antwort
von BuffaloPhil, 34

Hallo,

wenn du ein Bonusgeld geschenkt bekommst, dann unterliegt dies natürlich gewisser Umsetzungsbedingungen. Bei einem Sportwettenbonus gilt, dass dieser mind. 3 x (Einzahlung+Bonusgeld) mit einer Mindestquote von 2,0 umgesetzt werden muss. Die genauen Bonusbedingungen kannst du auf der Webseite einsehen. Ein Casinobonus kann nur bei gewissen Casinospielen (Roulette und andere Spiele ausgeschlossen) umgesetzt  werden und zwar muss das erhaltene Bonusgeld 35x eingesetzt werden. Auch hierzu kann man die genauen Bonusbedingungen auf der Webseite einsehen. Wenn man z.B. das Bonusgeld und die daraus entstandenen Gewinne bereits vor der vollständigen Umsetzung auszahlen will, dann werden diese storniert. Eine Meldung wird zuvor angezeigt, ob man das Geld wirklich transferieren möchte und somit das Bonusgeld inkl. Gewinne storniert werden soll.

Auch steht in den AGB, dass Tipico keinerlei Haftung übernimmt, wenn deine Logindaten an Dritte weitergegeben werden und diese dann dein Guthaben verspielen.

Ich rate hierzu, erstmal die AGB zu lesen, die du bei der Registrierung "gelesen" und akzeptiert hast. Dann kannst du es dir nochmals überlegen, ob du wirklich einen Anwalt einschalten willst.

VG

Antwort
von DerDudude, 36

Anzeigen würde nichts bringen. Ist eher eine Sache für einen Anwalt.

Die Frage ist nur inwieweit sich das lohnt, da Anwälte in der Regel recht teuer sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community