Frage von Hido1983,

kann ich super e10 tanken?

hallo,

habe einen golf IV baujahr 98. kann ich dieses super e10 tanken?

Antwort von sgtepic,

ja, ich fahre selbst sogar E85.

Antwort von Thunder1262,

Lest euch das hier erst einmal durch bevor einer anfängt zu Meckern. Wir sind weißgott nicht die Vorreiter mit Biokraftstoff. Brasilien, USA, Kolumbien die Tanken das schon Jahre oder sogar Jahrzehnte. Wir sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Dort wir sogar teilweise E85 Sprit gefahren.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bioethanol#Verwendunginausgew.C3.A4hlten_L.C3.A4ndern

Antwort von Scanner,

Solange dieser Treibstoff aus Nahrungsmitteln oder auf Kosten von Nahrungsmitteln hergestellt wird, ist - wenn man es konsequent betrachtet - jeder damit gefahrene Kilometer ein Verstoß gegen die Menschlichkeit.

Denn noch immer hungern viele Millionen Menschen auf dieser Welt.

Kommentar von Thunder1262,

In anderen Ländern fahren die E85 also wird für uns das nicht Extra angebaut. Wegen dem Bioethanol werden schon seit Jahren, nicht wegen uns die Felder mit der Pflanze bestellt. Wenn wir es abschaffen sind wir nur noch wieder mehr Abhängig vom Erdöl.

Antwort von l0rdjcd,

0800 86 55 79 24 36 http://www.volkswagen.de/de/dialog_center.html

Die ServiceNummer von VW! Anrufen, nachfragen!

Antwort von nemesis2oo9,

die haben es auf den markt geschmissen ohne es vorher bei den kfz ausführlich zu testen, hinzu kommt das dort ethanol drin ist und sowas greift motorteile an und dieser schaden kann nicht behoben werden, wenn es zu extrem angegriffen ist. also würde ich, auch wenns vllt der umwelt zugute kommt, erstmal drauf verzichten, solange bis ausführliche ergebnisse feststehen. man kann halt nicht auf jedes fahrzeug allg. alles beziehen.

Kommentar von sclaw,

Das ist das Problem, es kommt nicht einmal der Umwelt zugute. Ist reine Vera....e

Kommentar von nemesis2oo9,

ein wenig schon, denn verbranntes ethanol produziert nicht soviel schädliche stoffe wie verbrannte mineralöle, desweiteren ist die herstellung von ethanol umweltschonender, als das herstellen von mineralölen. aber davon ab, ich würde es halt nicht tanken, solange mein motor nicht aus plastik ist, bzw mein motor von innen so beschichtet, also geschützt ist, das er innen nicht von ethanol angegriffen werden kann.

Kommentar von sclaw,

Bei der Verbrennung von Ethanol im Motor entstehen u.a. Acetaldehyd und Formaldehyd, und du musst für die gleiche Leistung mehr tanken, wodurch sich das mit den Abgasen wieder relativiert. Und was die umweltfreundliche Produktion von Bio-Ethanol angeht, da sei dir beispielhaft dieser Artikel ans Herz gelegt:

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/gift-fuer-brasiliens-regenwald/1678652.ht...

Antwort von ralfo1704,

Hier kann ich nichts finden:

http://www.dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf

Ruf mal bei VW an: 0800 8655 792436

Antwort von sclaw,

Ich würd's lassen, im Moment läuft ja noch die Versuchsreihe auf der Straße mit den verschiedensten Modellen.

Selbst wenn dein Wagen es verträgt, appeliere an dein soziales Gewissen, auf dass dieser Mist bald wieder verschwindet.

Kommentar von ralfo1704,

Erdöl fördern ist ja auch nicht besser für das "soziale Gewissen". Schau dir mal den Dreck in den Ländern in denen es gerfördert wird an inkl. der radioaktiven Stoffe die bei der Förderung entstehen und selten richtig entsorgt werden.

Kommentar von sclaw,

Das hat mit sozialem Gewissen nichts zu tun. Schau dir mal den Dreck an, der bei der Produktion dieses 'Bio'-Ethanols produziert wird, bzw. die daraus resultierende Zerstörung der Natur. Wenn man in diese Richtung geht, darf man gar nicht mehr tanken. Hier geht es aber um diesen aufgezwungenen Umweltschutz, der gar keiner ist, sondern nur eine andere Form der Geldmacherei, die man gleich zu Beginn wieder stoppen sollte. das geht aber nur, wenn alle sich beharrlich weigern, ihr Auto damit zu malträtieren. Das Zeug bringt übrigens weniger Reichweite, so dass man am Ende häufiger tanken muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community