Frage von FallenAngel208, 65

Kann ich so überhaupt Tierärztin werden?

Hallo :) Mein Traumberuf ist Tierärztin (für Kleintiere) und ich habe nächstes Jahr auch ein Praktikum. Soweit ich weiß brauche ich gute Noten in Physik und Mathe. Und zum studieren natürlich ein Abitur.

Allerdings habe ich jetzt ein riesiges Problem. 1. Bin ich an der Realschule. 2. Bin ich im Französischzweig und nicht im Physik- oder Mathezweig und ich glaube, wir haben in Physik darum auch keine Abschlussprüfung... 3. Lateinisch kann ich auch nicht

Kann ich so überhaupt Tierärztin werden oder ist der Traum zerplatzt? :-/

Antwort
von Schuhu, 33

Nicht unbedingt. Wenn du nach der Realschule dein Abitur in Angriff nimmst und mit guten Noten bestehst, kannst du Tiermedizin studieren. Für die annahme an der Uni zählt hauptsächlich der Notenschnitt, nicht welche fächer du in der Oberstufe gehabt hast. Lateinisch brauchst du nicht, was du an lateinischen Begriffen können musst, lernst du an der Uni.

Antwort
von ApfelTea, 41

Klar kannst du. Musst halt nach der Schule dein Abi nachholen und einen guten Notendurchschnitt am Ende haben. Und das Studium ist seeehr fordernd!

Antwort
von greentea98, 34

Du kannst nach der Realschule auf ein Gymnasium und da dann einfach Physik wählen

Antwort
von kuechentiger, 19

Du kannst auch ganz ohne Abitur studieren, da gibt es ein paar Möglichkeiten. z.B. wenn du vorher Tierpfleger, Tierarzthelferin, Chemielaborant etc. lernst
http://tiermedizin.com/studium/

Antwort
von VertrNmd, 38

Klar kannst du das. Du musst nur nachdem du die Realschule beendet hast Fachabitur in die Fachrichtung Gesundheit und Soziales machen oder du besuchst ein berufliches Gymnasium. 

Aber ich schätze immer sehr, wenn Leute wissen, was sie schon machen wollen. Also in ihrem Berufsleben, doch häng dich da nicht so rein, denn diesen Beruf Tierärztin zu erlernen und zu werden ist ein harter Weg.

Wünsche dir trotzdem weiterhin viel Glück. :)

Kommentar von Dackodil ,

Für das Tiermedizinstudium reicht kein Fachabitur. Es muß die allgemeine Hochschulreife sein.

Kommentar von Hideaway ,

Klar kannst du das. Du musst nur nachdem du die Realschule beendet hast Fachabitur in die Fachrichtung Gesundheit und Soziales machen oder du besuchst ein berufliches Gymnasium. 

Seit fast 120 Jahren benötigt man für das Studium der Veterinärmedizin das Vollabitur. Und um einen Studienplatz zu bekommen, derzeit mit einem Schnitt von 1,0 bis 1,4.

denn diesen Beruf Tierärztin zu erlernen und zu werden ist ein harter Weg

Da rollen sich ja die Fußnägel auf! Das ist doch keine Ausbildung, sondern ein wissenschaftliches Studium.

Kommentar von kuechentiger ,

Ähm... Voraussetzung ist eine
Hochschulzugangsberechtigung
das muss kein Abitur sein

http://tiermedizin.com/studium/

Kommentar von Hideaway ,

Das stimmt. Diese Möglichkeit habe ich aber aus folgenden Gründen bewusst weg gelassen, um die Sache nicht unübersichtlich zu machen: Die Hürden für so einen Seiteneinstieg sind sehr hoch und das Studium wird nur "auf Probe" begonnen. Dieser Weg ist sauschwer und nur ganz wenige schaffen ihn. Mir sind in meinen 40 Jahren Berufstätigkeit nur zwei Kollegen begegnet, die das geschafft haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community