Kann ich so gekündigt werden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Die Kündigung ist in Ordnung und mit dem Zugang bei dir rechtswirksam.

Deine Probezeit läuft noch bis Ende Februar. Deswegen ist jede Kündigung, die dir in diesem Monat zugeht, geeignet, das Arbeitsverhältnis zu beenden.

Natürlich musst du dich nun arbeitssuchend melden.

Warum du gekündigt wurdest, muss der Arbeitgeber nicht angeben. Ich denke aber, du wirst wahrscheinlich selbst wissen, woran es gelegen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich so gekündigt werden?

Ja, das geht und ist nicht zu beanstanden.

Es spielt keine Rolle, wann der "Beendigungstermin" des Arbeitsverhältnisses ist. Wichtig ist dass die Kündigung innerhalb der Probezeit bei Dir eingegangen und die Kündigungsfrist eingehalten worden ist.

Innerhalb der Probezeit kann man auch noch am letzten Tag der Probezeit kündigen, wenn der AN die Kündigung auch noch an diesem Tag erhält.

Da Du zum Zeitpunkt der Kündigung noch nicht länger als sechs Monate im Betrieb bist, greift hier auch das Kündigungsschutzgesetz nicht.

Man kann nun vermuten, dass die Kündigung in Zusammenhang mit Deinem Krankheitsstand steht, da der AG aber während der Probezeit keinen Grund angeben muss und "notfalls" auch behaupten kann, dass es andere Kündigungsgründe gibt (das zu widerlegen wird schwer sein), halte ich ein Vorgehen gegen die Kündigung für aussichtslos.

Sollte es im Betrieb einen Betriebsrat geben, kannst Du diesen aber mal kontaktieren. Der AG muss den Betriebsrat bezügl. der Kündigung angehört haben. War das nicht der Fall, wird der BR Dir sagen können, was zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,es wird die Kündigungsfrist eingehalten,Dein Austrittsdatum ist allerdings erst nach der Probezeit und der ansonsten beginnenden Zeit,in dem ein Kündigungsschutz besteht.Da die Kündigung Dir während der vereinbarten Probezeit zugestellt wurde,ist diese grundsätzlich rechtmäßig.Ich würde versuchen,etwas eher von der Arbeit freigestellt zu werden.Da die Kündigungsfrist zum Ende der Probezeit für Dich bereits verstrichen ist,kannst Du nur verhandeln.Möglichwerweise handelt es sich auch um einen Irrtum,es könnte der 29.Februar gemeint sein? Dies würde ich als Aufhänger für das Gespräch nehmen.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WEnn fristgerecht gekündigt wurde, und das schein ja der Fall zu sein, dann ist das freilich in Ordnung.

Nur die Kündigung muss innerhalb der Probezeit ausgesprochen werden, das Arbeitsende darf auch außerhalb der Probezeit liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandycik
18.02.2016, 12:10

Okey, aber was ist wenn ich die Kündigung nicht erhalten würde ? 

0

In der Probezeit kannst du immer grundlos gekündigt werden oder kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass mich Raten. Der Ladenname fängt mit K an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandycik
18.02.2016, 12:10

Hahahha nein meinst du etwas Kaufland ? 

1
Kommentar von aribaole
18.02.2016, 12:16

Jo, mit meiner Tochter genau dasselbe. Weihnachtsgeschäft machen lassen, danach bekam sie die Kündigung.

0

Probezeit; 6 Monate, da dürften es 14 Tage Kündigungsfrist geben. Bis zum 31.März läuft deine Probezeit. 

Praktisch hätten sie dir auch schon viel früher kündigen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandycik
18.02.2016, 12:14

Eben nicht meine Probezeit läuft ende Februar ab. März wäre ich übernommen laut meiner Theorie.

0

wichtig ist nicht, wann du gehst, sondern ob die Probezeit bei der Kündigung noch läuft oder nicht.

läuft die Probezeit, dann ist die frist bis zum letzten Arbeitstag kürzer.

theoretisch kann dir am letzten tag der Probezeit gekündigt werden und die frist bis zum letzten Arbeitstag ist immer noch kürzer als bei überstandener Probezeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die halten einfach die gesetzliche Kündigungsfrist ein.

Theoretisch hätten sie Dich in der Probezeit auchmit kürzerer Frist kündigen können, sie haben halt was langeres draus gemacht. Geht. Etwas ungewöhnlich,a ber geht.

Ah, auch klar, warum: haben vielleicht bei Euch ein paar Leute Urlaub über Ostern? Dann brauchen sie Dich natürlich noch. Trick 17.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandycik
18.02.2016, 12:13

Ich bin seit Januar krank geschrieben das ist ja das komische ? Und es fehlen sehr viele momentan. Nur ich möchte auch nicht in die Arbeit gehen wenn ich ehrlich sein muss. 

1

Der Vertragspartner kann noch am letzten Tag der Probezeit von seinem "erleichterten" Kündigungsrecht Gebrauch machen. Dann gilt die Kündigungsfrist die sich aus der vereinbarten Probezeit ergibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist so Rechtens. Die Kündigung wurde in der Probezeit erstellt.

Mann kann auch noch am letzten Tag der Probezeit kündigen/ gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sandycik
18.02.2016, 12:15

die probezeit endet aber ende februar und bicht märz von 1.09.2015 bis 31.03.2016 sind es doch 7 monate ? 

0

Ja, Du kannst so gekündigt werden.

Hat seine Richtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in der Probezeit gekündigt wirst, dann kann es natürlich sein, dass dieser Zeitpunkt außerhalb der Probezeit liegt.

Sei froh, dass sie dir nicht zum 29.02. kündigen. So hast du mehr Zeit dir eine neue Arbeitsstelle zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann ist die Kündigung eingegangen? Wie lang ist die Probezeit lt. Vertrag?

Das ist entscheidend. Eine Kündigung innerhalb der Probezeit mit der entsprechenden Kündigungsfrist (üblicherweise zwei Wochen) muss innerhalb der Probezeit ausgesprochen werden und das Ende des Arbeitsverhältnisses muss innerhalb der Probezeit liegen. 

Nach Ende der Probezeit gilt die vertragliche Kündigungfrist, in der Regel vier Wochen zum Ende des Folgemonats. 

Ich vermute, dass die Probezeit bis sechs Monate, also bis Ende Februar, ging und dann mit eine vierwöchigen Kündigungsfrist fristgerecht gekündigt wurde. 

Dann wäre die Kündigung rechtens. 

Sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung