Frage von saskiaboarey, 236

Kann ich sie so longieren?

Hey, hoffe mir kann jemand schnell antworten weil ich das für morgen brauche. So jetzt mal zur Frage also, ich hab eine Pflege Beteiligung. Ich möchte sie morgen longieren mit longiergurt, sie hat allerdings keine ausbinder. Sie hat allerdings langzügel, kann ich die auch so durch den longiergurt machen damit das praktisch wie ausbinder sind? Hoffe ihr versteht was ich meine. Danke für Antwort im voraus:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 118

Wozu die Ausbinder? Longiere ordentlich mit einem Kappzaum und spare dir das restliche Geschnüre, du kennst doch sicherlich den Spruch "Je mehr Leder am Pferd desto schlechter der Reiter"? So ist das auch beim Longieren. 

Du willst dein Pferd auf einem Zirkel longieren, also auf gebogener Linie. Mit Ausbindern machst du das Pferd aber gerade - wie soll es sich denn da korrekt biegen? Es geht nicht, da es sonst im Maul zieht. Dass das Pferdemaul sehr empfindlich ist weißt du ja sicherlich. Das Pferd geht also gerade auf dem Kreis, als hätte es einen Besen verschluckt. So fällt es auf die innere Schulter und kippt nach innen. Es kann sich nicht biegen und schiebt auf der Vorhand. Und nur weil man Ausbinder unterschiedlich lang einschnallt heißt das nicht, dass sich das Pferd biegt und stellt. Bei starren Verbindungen kommt es normalerweise zu Gegenwehr, das Pferd drückt gegen den Ausbinder und verwirft sich im Genick. 

Ein derartiges Longieren ist gesundheitsschädlich. Dann solltest du es lieber sein lassen, wenn du es so machen willst. 

Zudem springen die Ausbinder und rucken somit bei jedem Schritt am Gebiss. Das Pferd kann nicht korrekt im v/a gehen, denn wenn es das könnte, dann wären die Ausbinder schon "zu lang" und damit unnütz. In Aufrichtung kann es auch nicht gehen, denn dann schlackert alles. Egal wie, das Pferd kann mit ausbindern nicht entspannt und korrekt gehen. 

Ich würde dir den Longenkurs von Babette Teschen empfehlen. Sie erklärt anschaulich mit Bildern und Worten was im Pferd passiert und wie man mit Kappzaum korrekt longiert. 

Kommentar von LyciaKarma ,

Ach schau, da muss ich gar nichts mehr schreiben. 

Kommentar von Punkgirl512 ,

Ich auch nicht

Antwort
von trabifan28, 74

Wenn man schon mit Ausbindern longiert, dann sollten es auch wirklich richtige Ausbinder sein. nicht irgendwelche verrückten, selbst zusammen geknoteten Langzügel o.Ä.

Ich würde sie ohne Ausbinder longieren. Zum einen weil Ausbinder dein Pferd nicht richtig biegen, damit es vernünftig auf dem Zirkel laufen kann, sondern gerade stellen. Außerdem zwingen Ausbinder das Pferd in eine bestimmte Haltung, so können Verspannungen usw. entstehen.

Am besten longiert man mit einem Kappzaum. Wenn du keinen hast, dann nimm vorrübergehend ein Halfter, denn wenn du die Longe am Gebissring einhängst, ist es sehr unangenehm für das Pferd.

Antwort
von LyciaKarma, 55

Lass das longieren und mach stattdessen Arbeit am Langzügel. Das ist wesentlich sinnvoller. 

Antwort
von Spiky2008, 97

Ausbinder sind schädlich für's Pferd. Sie zerren bei jedem Schritt im Maul und ziehen es aus einer unnatürlichen Haltung,aus der es nicht raus kommt.
Es kann bis zur Halswirbelarthrose kommen.
Du longierst auf einer gebogenen Linie,da kann man keine Ausbinder benutzen,die das Pferd gerade stellen. Lass sie einfach weg und hol dir einen Kappzaun+den Longenkurs von Babette Teschen.

Antwort
von Viowow, 62

das kannst du machen, wenn du dafür verantwortlich sein willst, das das pferd halswirbelathrose bekommt, fest im rücken wird, die HH schleifen lässt und sich aufs gebiss packt. ach ja, ud sich im falle eines stolperns böse auf die fre55e packt, weil es sich so zusammengeschnürrt nicht ausbalancieren kann.... armes pferd. wärst du meine rb, würdest du hochkant fliegen....

Kommentar von saskiaboarey ,

das meinte ich mit dem falsch verstehen.. ich will das pony nicht wie ein packet zusammen schnüren wie es in manchen Reitschulen so üblich ist! Es ist so ziemlich schwer zu erklären was ich meine. Dein Text ist das perfekte Beispiel was ich mit dem falsch verstehen meinte

Kommentar von Viowow ,

nein, du willst ausbinder bzw langzügel als ausbinder dran machen. wenn du sie ohne wirkung dran machst kannst du sie auch weglassen. auch lockere ausbinder schaden. das ist das was du nicht verstehst. ich meine nicht, das du dem pferd die nase auf die brust schnüren willst. du willst ihn wahrscheinlich in die korrekte stellung bringen. das ist aber der falsche weg. das ist das , was wir versuchen dir zu erklären. zum sinnvollen, gymnastischen longieren brauchst du eine longe und ein kapzaum. mehr nicht . .

Kommentar von saskiaboarey ,

genau ich wollte das pony mit lockeren ausbinder in die korrekte Stellung bringen, da es mir von einer geraten wurde. Ich kenne mich mit dem longieren selbst noch nicht so gut aus, wie man wahrscheinlich merkt. Ich wollte einfach nichts falsch machen deswegen habe ich die Frage gestellt. Da ich nun allerdings weiß das ich sie lieber nicht so longieren werde müsst ihr jetzt auch keine "Angst" um das "arme pony" haben da ich weiß das es so nicht richtig ist und es nicht machen werde.

Kommentar von Viowow ,

siehste, dann haben wir uns ja doch verstanden;) ich kann dir auch nur wärmstems den longenkurs von babette teschen empfehlen. kannst du auch über YT suchen:)

Kommentar von saskiaboarey ,

danke für den Tipp ich werde nachher/morgen mal gucken :)

Antwort
von Firework2004, 41

Ja kannst du ich mache auch meistens die Zügel als ausbinder dran, du kannst auch einfach ohne Zügel longieren dann kann sie\er sich nach unten Strecken und du kannst somit vorwärts abwärts longieren 

Antwort
von Rebecca120181, 76

Ausbinder? Man bindet Pferde nicht aus. Weder an der Longe, noch beim Reiten. Man longiert auch nicht mit Trense sondern mit Kappzaum. 

Und Ausbinder weil es schöner aussieht? Nichts ist hässlicher als das Pferd in eine untypische Haltung zu zwingen. Musst noch viel lernen.

Antwort
von saskiaboarey, 70

Schade das mich hier viele falsch verstehen! Ich möchte das Pferd nicht richtig aus binden oder sonst etwas.. Ich hab mich vllt bisschen falsch ausgedrückt.

Kommentar von Viowow ,

wie geht denn "unrichtig" ausbinden? du möchtest das pferd mit trense longieren, das ist schonmal.das erste no go. dann willst du irgendwelche zügel irgendwie an nem gurt befestigen. also eine starre verbindung herstellen. das ist das zweite no go. und dann behauptest du, die leute , die dir hier für das pferd sinnvolle tips geben(die natürlich mit arbeit und wissen verbunden sind) hätten dich nicht verstanden. das ist dann das dritte no go....

Kommentar von Firework2004 ,

saskiaboarey mach dir mal keine Sorgen mach einfach dein Ding jeder hat seine Meinung das ausbinden ist nur nicht gut wenn du dein Pferd dann so starr ausbindest aber wenn du die ausbinder auch etwas lockerer dran machst das es den Kopf unten hat nicht si starr ist das gut weil es dann keine Verspannungen bekommt

Kommentar von MissDeathMetal ,

ein springender Zügel/Ausbinder ist ein harter Zirkel/Ausbinder. Nur weil etwas locker ist, ist es nicht nicht starr. Und v/a bedeutet nicht, dass das Pferd den Kopf unten hat. Wenn es die Nase auf Buggelenkhöhe korrekt nach vorne strecken möchte, also deutlich vor der Senkrechten ist, dann ist jede Verschnallung sonst zu lang. Rein physikalisch ist das, was ihr da beschreibt, gar nicht möglich. 

Antwort
von Tabaluga1961, 103

du kannst auch ohne Ausbinder longieren. Ich mach das mit Halfter oder Kappzaum. Wenn du den Gurt nehmen willst kannst du die Trense nehmen, dann hast du die Verbindung zum Maul, aber das musst du üben und kannst dem Pferd weh tun. Dann kannst du die Zügel abmachen oder diese als Ausbindezügel umfunktionieren,  indem du sie aufmachst und am Gurt befestigst.

Kommentar von saskiaboarey ,

okay gut du hast verstanden wie ich das mit den zügeln meinte. ja ich möchte sie mit Trense und so longieren damit sie schöner läuft und halt nicht nur kontrolliert läuft. danke für die Antwort:)

Kommentar von Viowow ,

die anderen haben es auch verstanden und dir nicht umsonst geraten, den schwachsinn zu lassen...

Antwort
von Loesdauboy, 66

Ja kannst du kannst du auch weg lassen.

Antwort
von Tiggha, 78

Lass die Ausbinder doch einfach weg. Die schaden sowieso nur!

Kommentar von saskiaboarey ,

finde nicht das sie stören. das Pferd läuft an wesentlich schöner und besser :)

Kommentar von MissDeathMetal ,

"schöner" für den Laien, der keine Ahnung von der Biomechanik des Pferdes hat. Nur weil der Hals rund ist, läuft das Pferd nicht über den Rücken. Arbeitest du das Pferd für das Pferd damit es gesund bleibt oder für die Unwissenden und Laien an der Bande die eh keine Ahnung haben? 

Kommentar von Firework2004 ,

Und ausbinder sind da das der Kopf unten ist und nicht wie ne Giraffe mach dich mal schlau darüber weil es gibt auch Leute die wollen das beste fürs Pferd also werden die es wohl nicht mit Ausbildern quälen wollen

Kommentar von Tiggha ,

ich hab noch kein pferd gesehen, dass mit ausbindern gut gelaufen ist. weil das einfach nicht möglich ist!

Kommentar von Firework2004 ,

Mit Ausbildern ist das für den pferderücken besser beim longieren da es Pferde gibt die denn Kopf nicht freiwillig nach unten Strecken mit den Ausbildern ist das für den Pferde Rücken angenehmer nur so als Tipp hat ja jeder eine andere Meinung ich longiere auch mit lockeren Ausbildern da das nicht zu Verspannungen führen kann und das Pferd dann über denn Rücken vorwärts abwärts läuft und es ist keine Quälerei 

Kommentar von MissDeathMetal ,

firework, wenn du meinst, das Pferd nimmt ohne Ausbinder den Kopf nicht korrekt nach unten, dann hast du wohl noch nie ein korrekt longiertes Pferd im ordentlichen v/a gesehen. Das tut mir sehr leid für dich. Die Pferde, die ich longiere lernen das alle und empfinden diese Haltung als entspannend. Sie laufen gerne so und suchen von selbst die richtige Tiefe und die Spannung über Hinterhand und Rücken. Es ist ihnen angenehm so zu laufen und sie tun es bei mir auch komplett frei, ohne jeglichen Zaum oder einen Strick. Das Pferd merkt, dass es angenehm ist den Kopf auf Buggelenkhöhe zu tragen, sie zu strecken, sich zu tragen und den Rücken frei zu machen und ihn aufzuwölben. Nicht selten sehe ich manche Pferde sogar so im Paddock laufen. 

nie aber habe ich ein Pferd so korrekt mit Ausbindern laufen sehen. Das Pferd macht sich im Rücken fest wenn du Ausbinder einschnallst, denn würde es von hinten nach vorne über den schwingenden und aufgewölbten Rücken treten wollen, so müsste es vorne leicht nicken und die Nase vorstrecken und den Kopf auf Buggelenkhöhe halten. Die meisten schnallen die Ausbinder zwar so ein, dass der Kopf auf Buggelenkhöhe getragen werden kann, dies allerdings nur in der Senkrechten. Da fehlt das Abwärts beim Vorwärts-Abwärts. Das Pferd klemmt die Kiefer zu um das rüttelnde Gebiss festzuhalten und wenn du das selbst einmal tust wirst du merken wie sich diese Verspannung über das Genick bis in den Rücken zieht. Nicht selten kommen Rückenverspannungen von einer falschen Gebissnutzung. Das Pferd blockiert sich also im Rücken und hält sich fest. Es zieht den Kopf ein oder legt sich auf den Ausbinder in der Hoffnung, das Gebiss endlich ruhig zu halten. Das ist kein Stück entspannt oder gelöst, das ist zwanghaft und verspannt. 

Anfangs dachte ich auch, man braucht Ausbinder damit das Pferd schön läuft. Damals hatte ich aber noch keine ahnung von der biomechanik des Pferdes und wusste nicht, wie Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen zusammenarbeiten. Ich hatte auch keine Ahnung welche Muskeln trainiert werden sollten und welche besser nicht so stark ausgebildet werden sollten. Mittlerweile habe ich viel gelesen, mich weitergebildet und beobachtet. Es ist physikalisch, biomechanisch und anatomisch nicht möglich, dass das Pferd mit Ausbindern entspannt und locker läuft, den Rücken wölbt und ordentlich untertritt. Ein entspanntes v/a ist nicht möglich. 

Vllt solltest auch du mal lesen, lernen und dich weiterbilden. Und v.a. gucken wie das Pferd läuft, und nicht, wie es aussieht :) 

Kommentar von Spiky2008 ,

1) ich gebe dir in keinster Weise Recht,Firework2004

2) Satzzeichen tuen nicht weh,beim benutzen. Deinen Kommentar musste ich fünf mal durchlesen,bevor ich es einigermaßen verstanden habe!

Kommentar von Tiggha ,

@firework2004 ich hab mich schlau über ausbinder gemacht. Solltest du vielleicht auch mal machen. Nur weil das pferd durch die ausbinder den kopf unten hat läuft es noch lange nicht über den rücken und v/a. Wenn du das beste für dein pferd willst lass die ausbinder weg und longiere mit kappzaum

Antwort
von Celine191, 83

hallo,

ja dass müsste eigentlich auch gehen sind ja fast wie Ausbinder.

Kommentar von saskiaboarey ,

okay dankeschön :)

Kommentar von Viowow ,

und wozu? damit das pferd an die senkrechte gezurrt wird? wer solche methoden braucht sollte das longieren lieber lassen...

Kommentar von saskiaboarey ,

@viowow du verstehst leider nicht was ich meine..

Kommentar von Viowow ,

doch und es ist sinnlos....

Kommentar von Firework2004 ,

Es hat jeder seine Meinung und lies mal im Internet ausbinder sind keine Quälerei ein Pferd bekommt sonst Verspannungen wenn es nur mit dem Kopf nach oben läuft mach dich mal darüber im Internet schlau bevor du jeden der mit ausbinder. Was macht als pferdequäler bezeichnest

Kommentar von Tiggha ,

und alles was im Internet steht ist natürlich richtig...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community