Frage von tobiausaugsburg, 40

Kann ich selbst meine alte Bernina Nähmaschine nachträglich mit einem Erdungskabel versehen?

Hallo zusammen,

Ich besitze eine alte Bernina Nähmaschine die ich gerne wieder in Betrieb nehmen würde. Das Gerät habe ich gebraucht erstanden allerdings fehlte ein Stecker um das Fusspedal mit der Maschine zu verbinden. Nun habe ich das Kabel des Fusspedals direkt an den Motor angeschlossen (Wo es auch der Stecker hinführen würde) und das Kabel mit einer Zugsicherung am Gehäuse befestigt. Die Maschine funktioniert einwandfrei.

Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Maschine trotz Aluminiumgehäuse einen nur zweipoligen Netzstecker besitzt. Nun frage ich mich ob es nicht notwendig wäre einen dreipoligen Stecker nachträglich zu verbauen um das gelb-grüne Kabel mit dem Gehäuse zu verbinden.

Rein hypothetisch: Ich führe ein dreipoliges Kabel zur Maschine, bohre in der Nähe des Motors ein Loch in das Aluminiumgehäuse, entferne an der stelle den Lack und verbinde das Erdungskabel mit einer Schraube. Nun nehmen wir an ich bediene die Maschine und fasse sie an einem blanken Metallteil an während ein stromführendes Kabel fälschlicherweise mit dem Gehäuse in Berührung kommt. Bekomme ich einen Stromschlag? Oder nimmt der Strom zuerst seinen Weg über das Erdungskabel und löst die Sicherung aus weil der Wiederstand durch eben dieses Kabel geringer ist als durch meinen Körper? Ich bin also auf der sicheren Seite und spüre gar nichts ausser, dass der Motor nichtmehr läuft weil die Sicherung ausgeschalten hat?

Ist es zu verantworten so einen Stecker selbst zu tauschen um das Erdungskabel an zu schliessen ohne Elektriker zu sein?

Ich freu mich auf fachkundige Antworten! Danke!

Viele Grüsse,

Tobias

Antwort
von Schnuppi3000, 34

Sprich am Besten mal mit einem Nähmaschinenmechaniker darüber, der kann dir eine zuverlässige Antwort geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten