Frage von Albopalm, 68

Kann ich selbst bestimmen, ob ich bereit für die Fahrprüfung bin?

Hallo, Ich besuche zur Zeit eine Fahrschule und befinde mich bereits mitten im Praxistraining. Mir kommt es dabei jedoch vor, als ob mich mein Fahrlehrer ausbeuten möchte, sei es durch unnötige Zusatzstunden bzw. Extrakosten. Nun habe ich schon seit längerer Zeit überlegt, ob ich denn nicht selber festlegen kann die Prüfung anzugehen. Es ist doch mein Recht oder nicht ?

Antwort
von diePest, 17

Du kannst weder Prüfung noch Beginn der Sonderfahrten selbst bestimmen. Der Fahrlehrer hat dafür Sorge zu tragen, dass du niemanden gefährdest. Bei den Sonderfahrten werden hohe Geschwindigkeiten gefahren .. wer da mit dem lenken, schalten, Spur halten etc Schwierigkeiten hat.. hat zB nichts auf der Autobahn zu suchen. 

Hier kannst du mal schauen, wie eine korrekte Ausbildung abzulaufen hat: https://www.jungesportal.de/fuehrerschein/ablauf-fahrstunden.php

Wenn du dich abgezockt fühlst.. wechsel die Fahrschule.

Wie viele Stunden hattest du denn schon?

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 42

Du kannst gar nicht einschätzen wie schlecht Du noch bist und  nicht fähig bist nur eine Prüfung zu bestehen das kann nur der Fahrlehrer und nur der stellt dich zur Prüfung vor sonst keiner das ist kein Wunschkonzert du hast dich an das zu halten was der sagt und nichts anders . 

Du hast da gar keine Rechte passt dir was nicht geh in eine andere Schule da fängst erst mal bei NULL an  . 

Und auch mit den Fahrstunden bei Null den wer so von sich eingenommen ist braucht immer viel mehr Stunden als Normale Schüler  20-40 kommen da wohl bei dir noch drauf wen man sich so verhält . 

Melde dich zur Prüfung an und Fall durch schon bein losfahren weil Du den Prüfer vergessen hast . 

Das passiert nur ICH Menschen . ICH WILL ICH MÖCHTE usw. 

Kommentar von Albopalm ,

Leider muss ich ihrer Aussage widersprechen, denn ganz so wie Sie es beschreiben, kann und wird es nicht ablaufen. Niemand wird ´(wenn er denn schon Autoerfahren ist) bei einer anderen Fahrschule bei Null anfangen, denn das wäre einfach nur quatsch und würde letztlich keinen Sinn machen. 20 bis 40 Fahrstunden plus halte ich für etwas übertrieben, da sollte man mal realistischer denken..

Antwort
von YolocrafteHD, 41

Natürlich kannst du es selbst entscheiden und wenn nicht dann wechsle die fahrschule!

Kommentar von Albopalm ,

kann ich auch bestimmen wann ich die Sonderfahrten beginne ?

Kommentar von YolocrafteHD ,

Du bist "Kunde" und Kunde ist König! Du bezahlst ein Haufen Kohle da kannst du alles selbst entscheiden und wenn es ihm nicht passt so ne fahrschule hat es an jeder Ecke!

Kommentar von diePest ,

Glaubst du ernsthaft das es so ist? Das sich ein Fahrlehrer darauf einlassen wird wenn du nach der ersten Fahrstunde sagst: so, jetzt will ich auf die Autobahn!? ^^

Antwort
von Leisewolke, 41

das kannst du selber entscheiden, nur wenn du durchfällst.....

Kommentar von Albopalm ,

Darf ich selbst bestimmen wann ich die Sonderfahrten bestreiten möchte ?

Kommentar von Leisewolke ,

es gibt in der Fahrschule einen Ausbildungsplan und daran sollten sich beide Seiten halten . Nur wenn der Fahrlehrer merkt, dass du noch nicht so weit bist, übt er halt andere Sachen mit dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community