Frage von FrauFriedlinde, 222

Kann ich "schummeln" beim Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben?

Da mein Arbeitsleben "massiv gefährdet ist" und meine Möglichkeiten zur beruflichen Tätigkeit " zur Zeit"  unter 3 h liegen, muss (!) ich einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben stellen. Dort steht aber ( und das macht mir Angst) dass es Möglich ist das der Antrag ( ohne weiteres Zutun von mir) auf einen Antrag auf Rente umgewandelt wird. Das möchte ich auch gar keinen Fall. Ich möchte weiter arbeiten, auch in meinen Beruf. Nur lediglich bin ich noch nicht gesund, jedoch ist das laut Ärzte gut möglich, dass ich das noch werde,dauert nur wohl über die Dauer des KG Bezuges ( aber ich bekommen dann Alg 1, damit komme ich besser aus als mit Erwerbsminderungsrente, die bei mir lächerlich niedrig ist). Deshalb ist die Frage, ob ich bei den Gesundheitsfragen schummeln darf. Ich habe neben der aktuellen Erkrankung noch weitere hochgradige Orthopädische Befunde, die ( wenn ich die dann alle angebe) tatsächlich zu einer Erwebsminderungsrente führen würde. Also möchte ich das einfach nicht angeben. Oder muss ich das? Kommt das raus? Bekomme ich Probleme, wenn ich das mache?

Antwort
von turnmami, 153

Natürlich kannst du  schummeln.

Nur auf deine Angaben wird eh keiner was geben. Zum Beweis der medizinischen Aussagen sind IMMER ärztliche Unterlagen zu erholen.

Und die werden nicht lügen! Wenn die Agentur für Arbeit Zweifel an deiner Leistungsfähigkeit hat, ist sie berechtigt bei der Rentenversicherung eine Begutachtung erstellen zu lassen.

Dann bist du genau so weit, als wenn du die Wahrheit sagst!

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Hmmm, ok... Aber ich muss im Bogen angeben, welche Ärzte Unterlagen schicken dürfen. Fällt es denn auf, wenn ich ein paar weglasse?

Kommentar von turnmami ,

Deine Krankenkasse kennt doch alle Ärzte. also kommen deine Ärzte auch ohne dich an die zuständigen Stellen weiter.

Es fällt natürlich auf, wenn hier Ärzte fehlen!

Antwort
von Gerneso, 117

Du meinst das Du bei ALG1 mehr Geld bekommst als bei Erwerbsminderungsrente?

Dir ist schon klar, dass ALG1 darauf berechnet wird, in welchem Umfang man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht, oder?

Bei 3 Stunden am Tag wird es auch darauf gekürzt. Und nicht auf eine Vollzeitstelle berechnet.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Nicht ganz! Es ist so ein spezielles Alg 1, was man nach Aussteuerung erhält wenn man noch gar nicht den Arbeitsmarkt zur Verfügung steht!

Kommentar von Gerneso ,

Und welchen Anreiz soll das dann darstellen sich um einen Job zu bemühen? Das Gehalt wäre ja dann niedriger als die Lohnersatzleistung?

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Man muss sich nicht um einen Job bemühen, wenn man krankgeschrieben ist. Ich hab ja auch einen Job und der Arbeitsplatz ist nicht gefährdet.

Kommentar von Gerneso ,

Dann gibt's aber auch kein Arbeitslosengeld. Wenn Du einen Job hast, bekommst Du ja Gehalt und kein ALG1.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Das ist falsch!diesbezüglich hab ch mich schon beraten lassen. Googel mal Alg1 nach Aussteuerung Krankenkasse!

Kommentar von Gerneso ,

Ja, aber wenn Du so krank bist, dass das reine Verschwendung wäre, kommt das für Dich nicht in Frage. Und bei der Angabe muss ja gesagt werden wie es um Deine Gesundheit tatsächlich bestellt ist.

Dass es für Dich finanziell eng wird mit Rente ist ja nicht relevant für die Entscheidung.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Ich bin ja nicht " so krank das es Verschwendung währe" ich habe lediglich eine Schulteroperation die nicht so gut geworden ist ( bzw so schlecht, dass Knochen auf Knochen reibt und es deshalb zu ständigen Entzündungen kommt) und durch die Nachoperation, wo die Rehabilitation dann etwas länger dauerd ( weil man ins schon verletzte Gewebe rein operieren muss) komme ich mit meinen 18 Monaten KG nicht aus sondern es dauert etwas 6-12 Monate länger. Danach bin ich wieder fit! Und ich habe einen Arbeitsplatz und die nehmen mich auch wieder!

Kommentar von Gerneso ,

Wenn Du die gesundheitlichen Kriterien erfüllst, wird das ja auch laufen.

Du hast oben aber geschrieben, dass Du da gerne was verschweigen möchtest, weil Du sonst die geforderten Kriterien nicht erfüllst.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Ja, das liegt daran, dass ich ja noch mehr hab. Das stört mich aber nicht! Ich denke ich werde damit noch viele Jahre klar kommen. Dummerweise sind aber meine Röntgen und MRT Befunde so dermaßen schlecht, dass mir das vermutlich keiner glaubt. Ich glaube aber an mich

Antwort
von Konrad Huber, 71

Hallo FrauFriedelinde,

Sie schreiben unter anderem:

Kann ich "schummeln" beim Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben?

Kommt das raus? Bekomme ich Probleme, wenn ich das mache?

Antwort:

Schummeln ist verboten, damit machen Sie sich strafbar!  Erschleichen von Sozialleistungen ist ein krimineller Tatbestand und nicht tollerierbar, schließlich trifft dies die Solidargemeinschaft!

Außerdem werden die Sozialversicherungsträger alle Ihre Ärzte anschreiben (Schweigepflichtentbindung) und auf diese Art und Weise genau erfahren, was die Ärzte zu Ihrem Gesundheitszustand kund tun!

Es gilt grundsätzlich:

Wahrheit und Klarheit!

Nur lediglich bin ich noch nicht gesund, jedoch ist das laut Ärzte gut möglich, dass ich das noch werde,dauert nur wohl über die Dauer des KG Bezuges ( aber ich bekommen dann Alg 1, damit komme ich besser aus als mit Erwerbsminderungsrente, die bei mir lächerlich niedrig ist). 

Antwort:

Hier liegt Ihrerseits ein weiterer, gravierender Denkfehler vor:

Es ist nicht das Problem der Solidargemeinschaft, daß in Ihrem Fall die Erwerbsminderungsrente geringer ausfällt als Krankengeld oder ALG 1!

Das ist Ihr eigenes Problem, denn dann hätten Sie eben in früheren Zeiten rechtzeitig privat vorsorgen müßen!

Wenn Ihre Erwerbsminderungsrente sehr gering ausfällt, haben Sie ggf. ergänzend einen Anspruch auf Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gegenüber dem Sozialamt, sofern Sie diverse Freibeträge im Haushaltsgesamteinkommen nicht überschreiten!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Kommentar von FrauFriedlinde ,

1. nein ich konnte nicht privat vorsorgen ! Ich habe große gesundheitliche Probleme seit 25 Jahren, da hatte ich keine BUV bekommen, außer eine ( die hab ich aber jetzt gekündigt) , die alle Probleme die ich habe, ausschloss. Dann nützt es also nichts. 2. wie soll ich das Problem denn ansonsten umgehen? Ich verdiene 3500 € netto und selbst dass KG ist 2800€. Mein ganzer Lebensstandard ist danach ausgerichtet. Grundsicherung etc ist also ausgeschlossen! Davon könnte ich noch nicht einen Monat die Miete zahlen. 3. Kann ich denn wenigstens diesen Zwangsantrag umgehen, wenn ich einfach während der Frist wieder zur Arbeit gehe? Mit hohen Schmerzmitteln wird es/ muss es dann ja jedenfalls gehen. Es kann mich ja niemand zwingen, mit der Arbeit aufzuhören!

Kommentar von turnmami ,

Wenn du wieder arbeiten gehst, dann ist auch die Krankenkasse nicht mehr erpicht, dich "loszuwerden". Außerdem wird dann auch kein Anspruch auf EMRente gezahlt werden, da das Einkommen auf eine evt. Rente anzurechnen wäre.

Wielange du das allerdings durchstehst, weis wohl keiner. Dann musst du halt deinen Lebenstandart etwas herunterschrauben!

Antwort
von mohrmatthias, 110

du schreibst

Ich habe neben der aktuellen Erkrankung noch weitere hochgradige
Orthopädische Befunde, die ( wenn ich die dann alle angebe) tatsächlich
zu einer Erwebsminderungsrente führen würde.

woher weißt du das.warst du schon bei einer reha wo  dein restleistungsvermögen überprüft wird.das was das aa sagt interessiert die rv nicht die bohne.

Kommentar von FrauFriedlinde ,

Na klar ist das Überprüft worden! Ich hab Arthrose grad 4 in beiden Knie, multidirektional Instabilität, beide Kreuzbänder gerissen, beide Innenbänder gerissen, Außenband Riss rechts, Hüftdysplasie beidseitig, Hüftarthrose Grad 4 rechts, chronische Schulterluxation beidseitig, Arthrose Grad 4  Schulter links, chronisch entzündeter Frakturzysten Schulter links, Impingement Grad 4 Schulter Rechts, Läsion der Supraspinatussehne rechts, chronische Kniescheibenluxation beidseitig. 3 facher Bandscheibenvorfall ( Grad 3 ) LWS , Banscheibenvorfall ( endgradig Grad 4) LWS. Frozen Shoulder beidseitig. Multidirektional instabile Fingergelenke. Chronisch Rezidieren ( wiederkehrende) Kapselrisse an 4 verschiedenen Fingern. Arthrose Grad 4 in beiden Daumengelenken. Und noch ein paar Kleinigkeiten mehr. Das sind alles Diagnosen, die verschiedenen Orthopäden haben! In Reha war ich aber nur wegen den Schulter.

Antwort
von nicedayornight, 96

Gute Besserung und viel Glück! !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community