Frage von esereser, 7

Kann ich schon vorher aus meiner Wohnung raus?

Ich werde meine jetzige Wohnung kündigen da ich zum 1.1.17 eine neue Wohnung habe wo ich einziehen werde. Nun muss man ja die 3 monatliche kündigungs frist einhalten,da ich aber schon am1.1.17 ausziehen werde Muss ich dan die komplette Miete zahlen oder nur die kalt miete Die restlichen 2 Monate für die alte Wohnung

Antwort
von wilees, 7

Du hast bis zum Ablauf der Kündigungsfrist die Miete incl. Nebenkosten zu bezahlen.

Antwort
von PolluxHH, 7

Hast Du schon einmal erlebt, daß Du die Nebenkosten nicht zahlen mußtest, als Du in Urlaub fuhrst? Nein? Eben! Für die Zeit, da Du Mieter bist, fallen, soweit vertraglich vereinbart, auch Nebenkosten an, hinsichtlich der Verbrauchskosten als Abschlagszahlungen. Im Winter würde ich auch nicht empfehlen, die Heizung auf Null zu stellen, um keine Heizkosten während der Abwesenheit zu produzieren. Kosten für Grundsteuer, Reinigung, Hausmeister, ... sind Kosten, die unabhängig von der Nutzung auftreten, also auch in Deiner Abwesenheit.

Anders sieht es aus, wenn eine vorzeitige Neuvermietung erfolgte, aber das ist ein anderes Thema.


Kommentar von juergen63225 ,

die verbrauchsabhängigen Nebenkosten wie Warmwasser und evtl auch Heizung (die leere Wohnung kann auch auf Frostschutzeinstellung kalt bleiben) werden natürlich geringer ausfallen und ggfs zu einer Rückerstattung führen.

Kommentar von PolluxHH ,

Das hatte ich mit Abschlagszahlung gemeint ... über die Verrechnung würde später ein Minderverbrauch ausgeglichen werden. Frostschutzschaltung ist eine Option aber kann, je nach Gegebenheiten, zu Schimmelproblemen führen, deshalb wollte ich es nicht genauer ausführen.

Danke für die Ergänzung :).

Antwort
von stefan1531, 1

Du kannst ausziehen, wann Du willst, musst aber bis zum Ende des Vertrages (dafür schließt man einen Vertrag) die Warm-Miete zahlen.

Antwort
von Schuhu, 7

In deinem Vertrag steht, was du monatlich zu zahlen hast. Da du den nicht einseitig kündigen kannst, wird er solange gelten, wie es ausgemacht ist. Nicht verbrauchte Nebenkosten bekommst du bei der Abrechnung erstattet.

Kommentar von kevin1905 ,

Eine Kündigung ist immer eine einseitige Willenserklärung.

Kommentar von Schuhu ,

Ja, aber die Bedingungen, wie gekündigt werden kann, sind im Vertrag festgelegt, und den kann man nicht einseitig ändern. Seinem Willlen Ausdruck geben kann man natürlich zu jeder Zeit, nur hat das rechtlich in diesem Fall keine Relevanz.

Antwort
von Alsterschlepper, Business, 1

Ahoi - eventuell kannst Du das Gespräch mit dem Vermieter/Wohnungsgesellschaft suchen. Die müssen ja vielleicht einiges am Objekt machen / sanieren / renovieren. Wenn die eher in die Wohnung mit ihren Handwerkern kommen können sie die Wohnung schneller wieder neu vermieten und dann evtl. die Miete anheben - könnte sich manchmal lohnen. Hängt aber davon ab, ob etwas und was gemacht werden muss und ob die HAndwerker des Vermieters momentan Zeit haben. Wenn diese beispielsweise sowieso noch 2 Monate woanders gebunden sind wird der Vermieter an einer früheren Rücknahme des Objektes kein Interesse haben...

Einfach mal ansprechen und schauen, ob durch vorzeitige Übergabe etwas rauszuholen ist.

Viel Erfolg - Alsterschlepper Haushaltsauflösungen aus Hamburg

Antwort
von kevin1905, 6

Du musst voll bezahlen bis zum 28.02.2017, es sei denn der Vermieter kommt dir entgegen.

Antwort
von Lukei, 1

Du musst voll bezahlen. Du kannst aber versuchen einen Nachmieter zu finden, der am 01.01.17 in die Wohnung ziehen kann, Dann brauchst du natürlich nichts mehr zu zahlen.

Der Vermieter muss einen Nachmieter nicht akzeptieren, sondern er kann dies tun,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten