Kann ich schon einen Umzugsantrag stellen, nachdem ich vor einem Monat einen Erstantrag gestellt habe und was sollte ich beachten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bevor du dir Gedanken über einen Umzug machst würde ich erst einmal abwarten ob dein Antrag überhaupt bewilligt wird !

Natürlich könntest du auch jetzt schon einen Anrag auf Zusicherung zur Kostenübernahme für Umzug und neue Wohnung stellen,diese wirst du aber nur bekommen wenn der Umzug auch notwendig ist und das musst du dem Jobcenter nachweisen.

Mal vorausgesetzt das dein Antrag bewilligt wird und du keine Zusicherung zur Kostenübernahme für Umzug und der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommen würdest und dennoch innerhalb deines Zuständigkeitsbereiches deines Jobcenters umziehen würdest,dann zahlt dir das Jobcenter max. deine bisherige KDU - weiter,die Differenz müsstest du selber zuzahlen.

Es würde außer das dir nichts für den Umzug gezahlt würde auch kein zinsloses Darlehen für die Kaution bewilligt und sollte es später mal zu einer Nachzahlung wegen einer Jahresendabrechnung kommen,die die KDU - betrifft,dann könntest du auch da auf Kosten sitzen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
01.06.2016, 06:24

Danke dir für deinen Stern !

0

Ein Umzug wird in der Regel nur genehmigt, wenn sich dadurch deine beruflichen Aussichten verbessern. Eigentlich sogar nur, wenn du ein konkretes Arbeitsplatzangebot am neuen Wohnort nachweisen kannst.

Du wirst damit rechnen müssen, dass du die Mehrkosten in der neuen Unterkunft selbst tragen musst.

Ob du dich in der jetzigen Wohnsituation "nicht mehr wohl fühlst" interessiert die Allgemeinheit nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gorunga
24.05.2016, 10:39

So etwas habe ich mir gedacht, aber der Antrag wird mir dadurch nicht komplett verwehrt, bedürftig bin ich ja schließlich dennoch. Muss ich mit Konsequenzen/ Sanktionen rechnen, wenn ich den Mietvertrag dann einfach unterschreibe?

0