Frage von Felijucie, 54

Kann ich problemlos zu meinem Freund ziehen?

Hey ihr lieben,

Mein Freund (20) und ich (18) würden gerne zusammenziehen. Er lebt in München und bezieht Leistungen vom Amt also er bekommt Hartz4. Er sucht nach einer Ausbildungsstelle aber er hat bis jetzt nichts gefunden.

Ich lebe in der Nähe von Nürnberg und befinde mich in einer Ausbildung die nächsten Sommer endet. Ich möchte nicht mehr. Es macht mir keinen Spass mehr und ich hab seit Monaten nur noch Stress mit Arbeitskollegen und der Chefin.

Die Fernbeziehung (1,5 Jahre) macht mir zusätzlich zu schaffen. Er wohnt in einer gestellten Wohnung von Gewofag München. Er hat knappe 40qm (zwischen 35 und 40 genau weiss ich es nicht).

Ich möchte mein Ausbildungsverhältnis evtl kündigen und zu ihm nach München ziehen. Kann mir jemand helfen? Was haben wir als Paar für Möglichkeiten? Wenn ich kündige verliere ich die Wohnung automatisch, da ich das ganze übers Jugendamt gezählt bekomme und das zusammenhängt. Mein Jugendamt hat nur gesagt wenn ich die Ausbildung abbreche bin ich selbst schuld und dass ich dann alleine dasteh.

Ich will mit meinem Freund zusammenziehen, bin ja dann aber selbst arbeitslos. Welche Möglichkeiten habe ich? Wie gehe ich am Besten vor? Ich möchte in meinem Leben was erreichen, ich will zu ihm ziehen , mir in München was Neues aufbauen, aber halt erst mal hinziehen und dann Arbeit suchen oder eine Ausbildungsstelle.

Wenn ich jetzt einfach einziehen würde, will ich nicht dass mein Freund dann Ärger hat oder gar die Wohnung verliert.

Bitte helft mir.. bzw. Uns..

Danke im Vorraus.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 14

Was für eine Ausbildung machst du denn bzw.was bekommst du da an Netto Vergütung gezahlt und wie lange hättest du deine Ausbildung gemacht,wenn du sie dann abbrechen würdest ?

Erst einmal müsste dein Freund die Zustimmung von seinem Vermieter einholen,denn wenn die Wohnung nicht für 2 Personen geeignet ist,kann er den Einzug verweigern.

Dazu käme dann auf jeden Fall die Kürzung der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) um 50 %,die anderen 50 % müsstest du selber zuzahlen.

Bei einer Eigenkündigung würdest du bei Anspruch auf Arbeitslosengeld erst mal eine Sperre von 12 Wochen bekommen,diese würden dir von deinem max. Gesamtanspruch von 12 Monaten ( 360 Tagen ) abgezogen,dazu hättest du dann innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen müssen.

Wenn du abbrichst,würde dein evtl.Arbeitslosengeld sicher wie üblich berechnet,dass würden dann ca. 60 % deiner durchschnittlichen Netto Vergütung der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit sein,würdest du deine Ausbildung beenden und nicht übernommen bzw.keine andere Einstellung bekommen,dann würde das ALG - 1 nach deinem letzten Gehalt berechnet,also ca. 60 % vom Netto.

Bist du dann als Arbeit suchend bzw.Ausbildung suchend gemeldet,dann stünde dir auch wieder Kindergeld zu,wenn du von deinen Eltern nicht min. Unterhalt in Höhe deines Kindergeldes bekommen würdest.

Du könntest zwar dann in München einen Antrag auf ALG - 2 ( Hartz - lV ) stellen,wenn du bei deinem Freund auf die Wohnung gemeldet wärst,aber in der Regel bekommen junge Erwachsene unter 25 Jahren nach einem selber verschuldeten Abbruch einer Beschäftigung auch eine Sanktion und zwar gleich 100 %.

Das würde also bedeuten,dass du da wahrscheinlich die ersten 3 Monate auch nichts bekommen würdest,wenn du Glück hättest würde der Kopfanteil ( 50 % ) der KDU - übernommen.

Antwort
von herakles3000, 17

Dein Freund wird eine Menge Problem Bekommen wen du zu ihm ziehst den dan werdet ihr als Bedarfsgemeinschaft angesehen und das kostet ihn zb geld.Auch wäre es Besser deine Ausbildung zu ende zu machen den mit einer Abgeschlossene Ausbildung Würste eher einen Guten job bekommen .Aber Auch sind  35-40 Q2meter viel zu wenig für 2 Leute auf Dauer .Damit geht dan eurer Beziehung auch den Bach runter da es zu eng ist...Außerdem ist München einer der Teuersten Städte und du brauchst vil geld um da Leben zu Können.

Wen du selber aus so einen  Grund Kündigst bekommst du 3 Monate lang kein Geld und Erstmal eine Sperrzeit von 3 Monate..Dein Freund wird dich keine 3 Monate mit versorgen könne da das geld dafür viel zu kan ist den er Mus schon selber alles dreimal umdrehen bevor er etwas ausgibt..Denke nochmal in Ruhe Darüber nach den dein Freund kann dich nicht aufnehem selbst wen du da Wohnen wilst.Den das müste das  jobceneter erstmal genemiegen und du hats dan auch kein geld oder ein Anspruch auf eine Wohnung dort.!

Außerdem geht ein Jahr schnell um wen du in deiner Ausbildung gut was zu tun hast,

Außerdem wird dein freund probleme kriegen wen er eine ausbildung gefunden hat da er da nicht soviel verdint.

.

Antwort
von Chrisgang, 11

Du hast eine AUsbildung, er nicht. Darf ich fragen, warum nicht einfach er zu dir zieht?

München ist ein sehr teures Pflaster, es gibt sicher Orte, in denen ihr ein besseres Leben führen werden könnt. Vlt. findet deun Freund woanders auch leichter einen Job/Ausbildung?

Antwort
von j1999j, 30

Mach deine Ausbildung fertig und dann zieh weg , gibt dir mehr Chancen

Antwort
von Felijucie, 24

Ich hab genug solcher Ratschläge bekommen,
Sind zwar lieb und anständig gemeint, aber ich brauch Hilfe wie ich es schaffen kann glücklich zu sein und den ganzen Mist mir selber weiterhin anzutun ist genau das Gegenteil.

Antwort
von julius1963, 32

Dein Freund verliert nicht die Wohnung. Aber Dein Ausbildungsverhältnis zu kündigen ist mehr als blöd. Sorry!

Antwort
von Felijucie, 6

Chrisgang
Er kann nicht zu mir ziehen, da ich meine Wohnung finanziert bekomme ich darf hier nur alleine wohnen.

Antwort
von WosIsLos, 9

Ja mach das.

Du gehst zur BA und meldest dich.

Antwort
von TheWaahHilftDir, 23

Halte durch und mach deine Ausbildung! Danach kannst du zu deinem Freund ziehen.

Antwort
von maschine98, 16

Versuch doch erst ne ausblidung oder zumindest ne arbeitsstelle in münchen zu finden, BEVOR du da hinziehst.
Dann stehst du nicht ohne alles da

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community