Kann ich noch etwas vom vergangenen Armbruch spüren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also normalerweise werden Knochen die schonmal gebrochen waren stabiler als vorher. Das hat damit zu tun, dass die Knochensubstanz die sich um den Bruch herum bildet etwas dicker ist. Wie eine Narbe.

Dass das eine Handgelenk etwas dünner ist als das andere kann damit zusammenhängen, dass du es unbewust schonst weil du Angst hast es nochmal zu brechen. Damit entwickelt es weniger Muskelatur und wirkt vielleicht dünner.

Das wäre zumindest eine plausible Erklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vicky0702
10.02.2016, 23:20

Danke schonmal für die schnelle Antwort:) Das komische ist aber, dass ich beidhändig bin und eigentlich beide Arme gleich viel belaste. Könnte aber tatsächlich sein, dass ich das einfach unterbewusst mache...

0

Hallo!
Die Erinnerung an den Bruch spukt in deinem Kopf herum. Und die Psyche kann eine Menge verursachen. Wenn du dran denkst spürst du was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann nur sagen, wie es bei mir ist.. 

Ich hatte vor 12 Jahren einen Trümmerbruch im sprunggelenk und Schienbein war gebrochen.. Also ich selbst spüre an dem operierten Fuß dass das sprunggelenk weitaus steifer als das andere ist. Aber sonst merke ich nichts.. 

Ich weiß nicht ob ich dir da weiterhelfen konnte aber so ist es bei mir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einem gebrochenen Knochen sagt man das er besonders wetterfühlig ist, wie wetterumschwung u.s., mit dem dünner kann damit zusammen hängen das du die Seite weniger belastest und dadurch bildet sich der der Arm nicht so stark im Muskelfleisch aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung