Frage von Franzy1993, 45

Kann ich nach zwei Jahren Ausbildung wegen überschreiten der krankheitstagen und schlechten Noten gekündigt werden?

Ich bin seid Oktober diesem Jahres im dritten Ausbildungsjahr in der altenpflege. Meine Noten sind fürs zweite Jahr leider relativ schlecht ausgefallen und meine fehlzeiten sind laut des Ausbildungsträgers überschritten obwohl ich laut meines ausbildunsvertrages noch darunter bin Ich hatte heute ein Gespräch und mir wurde gesagt das sie mir einen aufhebungsvertag anfertigen wollen weil sie der Meinung sind das es wegen der oben genannten Gründe(fehlzeiten, Noten) besser wäre. Da ich gehört habe, das wenn man die krankentage entschuldigt hätte, könne man einen härtefall Antrag stellen um fürs Examen zu gelassen zu werden oder die Ausbildung um ein halbes Jahr bis Jahr zu verlängern habe ich bis jetzt nicht unterschrieben aber eine andere Wahl geben Sie mir nicht Jetzt habe ich sorge das ich gekündigt werde und weiß nicht was ich tun soll

Antwort
von sozialtusi, 45

Zuerst mal: NIE einen Aufhebungsvertrag unterschreiben! Das ist wie selbst gekündigt. Also zB auch Sperre beim Alg1.
Und dann Holst du dir bei der zuständigen Kammer/Berufsverband Unterstützung.

Kommentar von Franzy1993 ,

Sie sagten mir das ich ab morgen nicht mehr arbeiten gehen brauch sollte ich mir lieber einen Krankenschein holen um auf Nummer sicher zu gehen damit sie mich wegen unentschuldigten fehlen.Doch noch kündigen könnten 

Kommentar von sozialtusi ,

Wenn du nicht mehr kommen sollt, müssen sie dich kündigen. Ansonsten geh einfach arbeiten.

Antwort
von elismana, 31

Es ist möglich auf Antrag trotzdem zum Examen zugelassen zu werden oder die Ausbildung zu verlängern. Das ist also schon mal gut für dich.

Was sagt deine Schule dazu? Wenn du (und deine Schule) der Meinung sind, dass du dennoch das Ausbildungsziel erreichen kannst, solltest du einen Wechsel der Einrichtung in Betracht ziehen. 

Antwort
von faiblesse, 39

Wenn sie dir einen aufgebungsvertrag anbieten, haben sie vermutlich keine Grundlage dich zu kündigen.

Also, einfach weiter hingehen und nicht unterschreiben

Sprich mal mit deiner zuständigen Kammer, die können dich sicher beraten, was die Zulassung zur Abschlussprüfung angeht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community