Kann ich nach sehr zeitiger Abgabe meiner Kündigung noch durch den Arbeitgeber vorher gekündigt werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn morgen dein kind geboren wird, kannst du zum 01.01. keine neue stelle antreten denn du hast 8 wochen  mutterschutz in denen du nicht beschäftigt werden darfst. ach quatsch tatsächlich im kalender vertan. wir haben ja erst november...

ausserdem hast du auch kündigungsschutz. du selber darfst natürlich fristgerecht kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange bist dort beschäftigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh sorry,

ich werde Vater. Ich bin jetzt zwei einhalb Jahre in der Firma beschäftigt.

Das meine Planung sehr knirsch ist, dass ist mir bewusst. Es ist aber nur ein Meniskus Anriss. Der Arzt sagte 2-3 Wochen krank....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KlausM1966
02.11.2015, 11:54

Leider kann er dich dann bereits zum 15.12.2015 kündigen. und ist nicht an deinen Wunschtermin gebunden.

Gib deine Kündigung zum 31.12.2015 doch entsprechend nach dem 15.11. ab, dann bist du auf der sicheren Seite!

0

Sofern du Mutter wirst (du hast leider nicht erwähnt ob Vater oder Mutter) und du dem Arbeitgeber deine Schwangerschaft und der Tag der vorausichtlichen Entbindung deinen Arbeitgeber mitgeteilt hast (§ 5 Mutterschutzgesetz), besteht nach § 9 Mutterschutzgesetz voller Kündigungsschutz. Der AG kann also nicht kündigen.

Im anderen Fall kann der AG durchaus von sich aus eine Kündigung zum 15.12.2015 aussprechen, auch wenn du bereits eine Kündigung zu deinem Wunschtermin eingereicht hast.

Anmerkung:
Du planst aber sehr akribisch deine Zukunft! Möge da bitte nichts dazwischen kommen. Nach meiner Meniskus OP war ich 6 Monate krank geschrieben ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du befindest Dich im Mutterschutz. Der gilt auch in der Probezeit, so dass der Arbeitgeber Dir nicht kündigen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?