Frage von HarleyQuinn2909, 52

Kann ich nach Russland auswandern?

Ich lebe mit meiner Familie in Deutschland und bin auch hier geboren worden. Meine Mutter und ihre Familie kommt aus Russland, einige haben auch noch eine russische Staatsangehörigkeit (zB. Meine oma, mein opa, meine tante, mein onkel) aber meine Mutter hat die deutsche angenommen. Ich möchte nach Russland auswandern und wollte wissen ob ich direkt eine russische Staatsangehörigkeit beantragen könnte. Ausserdem möchte ich wissen, was ich sonst noch so bei der Auswanderung beachten muss. Ich möchte in den asiatischen Teil Russlands auswandern (Nowosibirsk). Ich habe mein Exam in Russisch mit 1 bestanden und ich mache bald mein Abitur. Werde ich in Russland studieren können? Werde ich mich mit einem Studentenjob über Wasser halten können oder ist das in Russland anders als in Deutschland? Hat jemand Erfahrung mit sowas?

Antwort
von alexklusiv, 30

Ich will witzigerweise vielleicht auch nach Nowosibirsk, aber ganz anders als du. Du gehst ein großes Risiko ein. Mit einem Nebenjob neben dem Studium wirst du vielleicht so gerade genug für eine Wohnung verdienen, mehrere Jahre lang. Auch nach dem Studium ist die Bezahlung in den gleichen Berufen in Russland mehrere Male niedriger als in Deutschland, wobei man Russland dabei zugute halten muss, dass man als Noname mehr Chancen hat, d.h. man braucht keine Kontakte, um aufzusteigen, nur Skills. In Russland ist das Leben ganz anders, aber das wirst du wissen. Als Russe darfst du IMMER nach Russland auswandern oder flüchten, da wird es keine Probleme geben.

Als Vergleich zu mir: Ich will, wenn ich es schaffe, beim Auswärtigen Amt studieren (gehobener Dienst)und darauf einwirken, möglichst nach Nowosibirsk versetzt zu werden. Wenn mir das so gelingt, wie ich es will, bin ich in Russland nach deutschem Recht abgesichert und verdiene sofort (mit 22 Jahren!) wie die obere Mittelschicht in Deutschland oder die Oberschicht in Russland, was exponentiell steigt.

Was ich damit sagen will - damit stünde ich erheblich besser da als du, ohne besser gebildet zu sein. Ich an deiner Stelle würde in Deutschland studieren und mit fertigem EU-Bachelor/Master nach Russland gehen, dann hast du Geld, top Übernahmechancen und so weiter und so fort.

Kommentar von HarleyQuinn2909 ,

nun, aber wenn ich in einem studentenwohnheim leben würde und finazielle unterstützung von meiner familie bekommen würde dann wäre es möglich oder?

Kommentar von alexklusiv ,

Natürlich. Russland ist mittlerweile das neue Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das ist ja nicht neu^^ Es ermutigt mich, dass das auch andere Leute machen wollen, nicht nur ich. 

Wenn deine Eltern dich finanzieren, hast du auch in sofern gute Karten, dass in Russland vieles günstiger ist. Die Lebenshaltungskosten sind vergleichsweise minimal und wenn man nicht gerade unbedingt immer das neueste iPhone haben muss, wirst du keine Probleme haben.

Ich beglückwünsche dich. Es wird dich in ein Land mit interessanten Menschen führen. Das einzige solche Land, das ich bisher kenne.

Antwort
von JBEZorg, 18

Du kannst immer. Es muss dir aber auch der Unterschied im Bildungssysem klar sein.Russen fangen an mit 17 zu studieren.Es ist weder vom Programm der Uni her noch sonst üblich zumindest in den ersten Jahren des Stdiums nebenher zu arbeiten. Das wird wegen der Vollbeschäftigung im Studium nicht möglich sein. 

Du kannst sehr wohl in einem Studentenwohnheim wohnen und ein Stipendium bekommen. Aber das wird nicht reichen.Diemeisten Studenten in Russland fangen an so im 3-4 Studienjahr zu arbeiten.

Kommentar von HarleyQuinn2909 ,

wenn ich mein abi beendet habe bin ich auch 17. was meinst du mit vollbeschäftigung im studium? ist das studieren in russland anders als in deutschland?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community