Frage von Sabinejust, 19

Kann ich mit Strafzettel belangt werden, wenn ich als Wohnungseigentümer auf einer Fläche geparkt habe, die im Eigentum meiner Eigentümergemeinschaft steht ?

Die Fläche ist als Privatgelände gekennzeichnet, aber nicht durch Pollerl oder Schranke von der öffentlichen Straße abgetrennt. Sie ist als "Feuerwehrzufahrt" gekennzeichnet, wäre von der Feuerwehr erforderlichenfalls aber problemlos und ohne Behinderung befahrbar gewesen.

Antwort
von Miramar1234, 19

Was bezeichnest Du als Strafzettel? Wenn es sich um eine ordnungsgemäße ,privaten Liegenschaft handelt,könntest Du eine Ordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrszulassungsverordnung begehen,oder wegen einer Umweltgefährdung.(Öl,Kraftstoffaustritt,etc.)Ansonsten könntest Du eine Besitzstörung begehen,wenn Du einem anderen Eigentümer den Parkplatz blockierst,Du dort unbefugt parkst.Hier ist sowohl die Forderung nach einer strafbewehrten Unterlassungsforderung möglich,wie Schadenersatz,wegen der Besitzstörung.Wenn die Feuerwehr,die macht regelmäßig Kontrollfahrten mit Einsatzfahrzeugen,oder auch die Ordnungspolizeibehörde/ Magistrat der Meinung ist,das Einsatzfahrzeuge behindert würden,dann ist auch ein Bußgeldbescheid möglich.(Abstrakte Gefährdung reicht hierfür aus) Liebe Grüße

Antwort
von Othetaler, 19

Feuerwehrzufahrt sagt doch schon alles, oder nicht. Auch als Miteigentümerin darfst du da nicht parken.

Antwort
von kenibora, 17

Nein kannst Du nicht...kannst aber zunächst von der Verwaltung, Eigentümer, Hausmeister usw. einen Hinweis bekommen Dein Fahrzeug woanders abzustellen. Keinen eigenen Stellplatz zur Wohnung gehörend?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community