Frage von TX3000D, 26

Kann ich mit meinem Aufenthaltstitel eine Ausbildung machen?

Ob man mit § 28 (Aufenthaltsgesetz) eine Ausbildung machen kann? Davor hatte ich § 16.

Im Voraus vielen Dank für eure Antworten!

Antwort
von Yuncil, 26

Ja meine Frau hatte den auch vor einigen Jahren, sie konnte damit das Abendgymnasium besuchen hat sogar BAföG bekommen und Nebenjobs gingen auch. Du müsstest ja eine Erwerbsfähigkeitserlaubnis dadurch haben.

Da §28 befristet ist soweit ich weiß (nach 3 Jahren bekommt man dann Niederlassungserlaubnis), kann es natürlich sein das manche Betriebe dich ablehnen da sie fürchten du müsstest die Ausbildung dann abbrechen, aber das kann man denen ja erklären rein rechtlich gesehen darfst du aber eine Ausbildung machen.

Kommentar von TX3000D ,

Danke dir. Du bist ein guter Mensch. Im Internet gibt es nur allgemeine Information. Die Ausländerbehörde hat gar keine Ahnung, was die Sprechstunde sind. Also morgen wird 3 Jahre als ich meine Frau zusammen ^^. Dann los.... :) Noch mal VIELEN Dank!

Kommentar von Yuncil ,

Aber denk dran 3 Jahre verheiratet sein, nicht nur zusammen ;-). Das gilt auch nur wenn deine Frau Deutsche ist, ansonsten sind es 5 Jahre, aber du bekommst dann auch für 5 Jahre deinen Aufenthaltstitel nach §28.

Ihr müsst natürlich einige Unterlagen einreichen, aber das sagen die euch beim Amt, auch Deutschkenntnisse müssen nachgewiesen werden, allerdings scheint das bei dir ja kein Problem zu sein.

Leider kostet die Niederlassungserlaubnis ca 180€ soweit ich weiß. Aber danach hast du deine Ruhe. Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten