Kann ich mit Gipsschiene im Einzelhandel arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wer Krank geschrieben ist sollte auch Zuhause bleiben ;)

Bezüglich Tätigkeiten so lässt sich eigentlich alles einhändig(auch Kassieren) tätigen. Würde ich aber keinem Azubi zumuten der mit Gips rumrennt.

Bestellungen / Arbeitspläne dürfte zu fortgeschritten sein - bleiben also nur Dulli Aufgaben wie Preisschilder verschieben, MHD Kontrollen....

Allerdings sollte dich der Chef nach Hause schicken/ du dich Krankmelden.

Wenn du ohnehin nur 2 Wochen dort eingeplant ist wird dich der Chef auch nicht allzusehr vermissen/fest eingeplant haben. Bist dann ja quasi nur ein Praktitant/auf Durchreise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tascha431
19.11.2015, 20:51

Ich war heute im Notdienst beim Orthopäden, weil mich kein Orthopäde mehr reinschieben konnte/wollte. Eine Krankmeldung würde ich mir vom Hausarzt holen, der auch den Brief bekommt mit der Weiterbehandlung etc... Aber mir ist wichtig, dass ich vorher mit dem Filialleiter spreche und mich nicht "einfach" krank schreiben lasse. Mir ist die ganze Sache schon so unangenehm genug :-( danke für deine Antwort!

0
Kommentar von Tascha431
19.11.2015, 20:52

Achso, und kassieren darf ich in den zwei Wochen nicht... Also würde das eh wegfallen...

0
Kommentar von Tascha431
19.11.2015, 21:11

Okay, also wäre es in Ordnung, wenn ich morgen regulär in der Arbeit erscheine und frage, wie es weiter gehen soll? Würde das dann mit meinem Ausbilder telefonisch besprechen und mir dann ggf eine Krankmeldung holen.

0
Kommentar von Tascha431
19.11.2015, 21:17

Muss mir die AU ja erst beim Hausarzt besorgen. Das wäre dann um 8:00. Mein Dienst beginnt um 6:00.

0

Du bist krank/verletzt und gehörst nach Hause und nirgendwo anders hin.

Wenn du trotzdem arbeiten gehst bist du keine Hilfe sondern eher ein Klotz am Bein, da du nicht voll einsatzfähig bist. Außerdem bist du als Arbeitnehmer dazu verpflichtet (!) alles zu unterlassen was deiner Genesung hinderlich sein könnte.

Das ist oft ein großes Problem, dass wenn Arbeitnehmer sich trotz Krankheit zu Arbeit schleppen und nicht richtig gesund werden, sie hinterher oftmals viel länger ausfallen als wenn sie direkt zu Hause geblieben wären. Und damit ist wirklich niemandem geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tascha431
19.11.2015, 21:14

Wäre es denn nicht trotzdem richtig, morgen früh persönlich zu erscheinen (auch dass er sieht, dass ich nicht simuliere) und das mit ihm zu besprechen, bevor ich mir eine AU ausstellen lasse beim Hausarzt? Habe einfach Angst, dass das alles ein schlechtes Licht auf mich wirft...

0