Frage von Dthfan00, 61

Kann ich mit einer Spastik als Elektriker arbeiten?

Hallo Leute, Ich bin 15 Jahre alt, männlich und ein Frühgeborenes (Mai statt september) Nach der Geburt hatte ich ne Hirnblutung, auf die eine Behinderung (Spastik in den Füßen, Versorgung mit Shuntsystem und 40% sehkraft mit Brille) folgt. Kann ich damit als Elektriker anfangen nach der Schule, da mir der Beruf echt Spaß macht LG Dthfan00

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, 23

Bedingt... auch wenn wir Fachkräftemangel haben. in wiefern deine Behinderung dich beeinträchtigt, kann ich von hier aus nicht beurteilen. aber ein Besuch beim Arbeitsmediziner bringt klarheit. ich würde auf jeden fall mal mit dem Hausarzt / Stammorthopäden (sofern vorhanen) sprechen.

gegebenenfalls kommt auch eine halbe stelle oder so in frage. was viele nicht wissen, auch eine Ausbildung ist in Teilzeit möglich. ob das bei dir auch in frage kommt oder nötig ist, kann ich aber ebenso nicht beurteilen.

Auf jeden fall bin ich stolz auf dich, dass du dich nicht in die ecke setzt, sondern was tun willst...

du solltest übrigens auch noch mal mit dem Integrationsamt reden. denn für die Ausbildung, aber besonders auch für die Arbeitsstelle gibt es von da förderungen....

by the way: ich kann mir duchaus vorstellen, dass du mehr Leistung bringen kannst als ein "gesunder" elektriker, aber erstens würde ich mich nicht schämen, angebotne Leistungen mitzunehmen und zweitens bestehen diese förderungen ja nicht nur aus geldmitteln, sondern auch aus einer betreung, was ich für sehr sinnvoll erachte.

lg, Anna

PS: der vorschlag, der weiter oben gemacht wurde, in einem anderen betrieb, besonders im Bereich elektronik / Automation zu arbeiten ist garnicht mal so verkehrt. aber darüber ist immernoch zeit nachzudenken, wenn du beim Arbeitsmediziner oder so warst und klarheit darüber hast, wie weit deine behinderung dich tatsächlich beeinträchtigt...


Kommentar von Dthfan00 ,

Mein Handicap beeinträchtigt mich eigentlich nur soweit dass ich langsamer bin im Rennen als andere, aber das ist denke ich nicht so entscheident, oder?

Ich lass es mal auf mich zukommen ;)

Danke für deine hilfreiche Antwort👍🏻

Kommentar von Peppie85 ,

als elektriker wäre es schon von vorteil rennen zu können, besonders wenn die lieben kollegen an einem 1600 Ampere Hauptverteilerschrank arbeiten. aber man kann ja auch schon vorher abstand halten... O:-)

Kommentar von Dthfan00 ,

Ja klar, da schon ;)

Ich kann schon rennen, stelle dir aber keine 100m Bestzeit auf, so musst du dir das vostellen ;)

Antwort
von floppydisk, 42

dem sollte nichts im wege stehen, ich würde dir allerdings eher zum elektroniker im bereich automatisierung oder betriebstechnik raten, die perspektive ist hier sehr gut.

Kommentar von Dthfan00 ,

Ja, ich muss mal schauen.

Allerdings arbeitet mein Dad in einem Betrieb, den ich eigentlich schon von klein auf kenne, weil ich ab und zu mitdurfte wenn ich frei hatte.

Ich kenne dort alle Mitarbeiter und den Chef sehr gut, und würde sehr gerne dort anfangen

Die Bereiche dieser Firma gehen eher in den Bereich EIB, Gebäudetechnik sowie PV Anlagen 

Kommentar von floppydisk ,

ich habe beruflich mit einem recht großen elektronikkonzern zu tun und wir beschäftigen eine junge dame, die schwer gehbehindert ist. wie viel oder wenig 40% sehstärke sind und inwieweit das braucht, kann ich nicht sagen.

grundsätzlich ist das aber alles kein problem. mit einem job im elektro/bzw elektronikbereich machst du aber nichts falsch.

Kommentar von Dthfan00 ,

Na klar, es ist ein Job mit Zukunft ;)

Danke für deine Antwort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten