Frage von Auerhahn1952, 72

kann ich mit einen Harz vier Bezieher einen Kaufvertrag abschließen über ein kauf von einen Auto?

Antwort
von Nashota, 18

Warum nicht? Er oder sie ist ja ein Mensch wie jeder andere.

Ein Autokauf ist aber auch immer mit einem Risiko verbunden, wenn es auf Raten gekauft werden will. Ob nun mit oder ohne Arbeit - die Raten werden fällig. Und da sollte jeder wissen, was er wirklich im Monat erübrigen kann, ohne dass es eng für ihn werden könnte.

In meiner Familie zahlt zum Beispiel einer für sein Auto 500 Euro im Monat. Solange er Arbeit hat, mag es für ihn gehen. Sollte er aber unvermittelt mal seine Arbeit verlieren, wird es sehr eng für ihn.

Bezahlt jemand bar auf die Hand, ist es ein unkomplizierterer Kauf. Können sich je nach Preis aber nur wenige leisten.

Bei deinem Geschäft kommt es auch noch auf den Wert des Autos an. Leistungsbeziehern wird wertmäßig ein Auto bis 7500 Euro zugestanden. Ansonsten sind es Einzelfallentscheidungen.

Antwort
von TimmyEF, 44

Hat er das Geld bar in einer Summe? Will er in Raten zahlen? Was machst du wenn kein Geld kommt?
Ich wäre da vorsichtig. Hat er die Kaufsumme in Bar dabei ist das allerdings kein Problem.

Antwort
von schelm1, 30

Sofern der "Hartzer" voll geschäftsfähig ist, geht das.

Ob der den Vertrag aber auch finaziell zu erfüllen vermag, kann nicht diesseits beurteilt werden.

Antwort
von berlina76, 37

Der H4 bedarf liegt unter der Pfändungsfreigrenze, damit bist du nicht Kreditwürdig und bekommst kein Auto auf Raten.

Meinst du allerdings ein Gebrauchtes altes zu einem Betrag bis sagen wir mal 4000 €, so sollte dies kein Problem sein. Denn auch mit H4 darf man sich etwas Geld angespart haben.

Antwort
von Charlybrown2802, 50

klar kannst du das. ich würde mich aber vorher versichern, das er Geld hat und das Auto bezahlen kann

Antwort
von TheAllisons, 38

Wenn er das Geld bar auf deine Hand legt, dann schon, ansonsten würde ich es lassen

Antwort
von PeVau, 20

Bezieher von ALG II sind voll geschäftsfähig. Du kannst mit ihnen verbindliche Rechtsgeschäfte jeder Art abschließen, woraus sich für jeden Beteiligten die üblichen Rechte und Pflichten ableiten. Das beinhaltet auch die üblichen Konsequenzen bei Nichteinhaltung des Vertrages.

Antwort
von amdros, 23

Wenn du das Risiko eingehen kannst/willst!?

Du solltest dir darüber im klaren sein, zahlt er nicht, hast du absolut keine Möglichkeit an dein Geld zu kommen.

Ich würde es mir reiflich überlegen!!

Antwort
von ErsterSchnee, 36

Ja, das geht. Warum auch nicht? Man ist ja nicht entmündigt, nur weil man staatliche Leistungen bezieht.

Antwort
von oppenriederhaus, 21

Können tust Du schon - aber ob er sich an die Zahlungsvereinbarungen halten wird ?

Ich wäre da etwas vorsichtig (um nicht zu sagen : sehr)

Antwort
von Wuestenamazone, 3

Versichere dich vorher ob er das Geld hat

Antwort
von beangato, 15

Aber ja. Er kann sein Geld verwenden, wofür er will.

Antwort
von kaufi, 30

Wieso solltest du das nicht machen dürfen ? Der darf sich ja ein Auto kaufen....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten