Frage von Neoliberalist, 29

Kann ich mit einem Volkswirtschaftsstudium Wirtschafts- bzw. Finanzminister werden?

Antwort
von berkersheim, 7

Dann lies doch mal bei Wikipedia den Werdegang des aktuellen Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel. Parteisoldat musst Du werden und Dich hochdienen, dann reicht es, wenn Du mal auf Lehramt für Deutsch und SoWi studiert hast, aber nicht mal lange ausgeübt. Ahnung von Wirtschaft braucht er nicht. Dafür hat er seine Referenten. Finanz- und Wirtschaftsminister sind inzwischen hochpolitische Posten für parteitreue Kandidaten. Schäuble z.B. ist der lügnerische Finanzier der Merkelschen Politik, die Deutschland immer tiefer in die Verschuldung treibt. Der hat längst eine Sondersteuer auf Sparen und Gesundheits- wie Altersvorsorge eingeführt und sorgt im Einklang mit den Staatsmedien dafür, sich als Sparer für Deutschland feiern zu lassen. Dabei spart er bei den einen und steckt es den anderen in den Hals. Da auch die Staatsmedien längst von seinen finanziellen Wohltaten abhängig sind, kann er bestimmen, wo den Bürgern überall ein X für ein U, V oder W vorgemacht wird. Wenn vernachlässigte Reparaturen als Investitionen ausgegeben werden, hat das mit Wissen in VWL nichts zu tun. Da kommt es auf kreative Begriffsbeugung an.

Antwort
von dompfeifer, 3

Der zeitweilige Wirtschaftsminister F.J. Strauß z.B. war Altphilologe, und der zeitweilige Wirtschaftsminister zu Guttenberg war Jurist. Warum sollte da ausgerechnet ein volkswirtschaftliches Studium hinderlich sein?

Prof. h.c. J. Fischer entfaltete sich ohne Schulabschluss vom Steinewerfer-Sponti, Fabrikarbeiter und Taxifahrer zum Außenminister, somit zum Herrn über Tausende von Akademikern.

Antwort
von woizin, 16

Das Amt des Wirtschafts- und Finanzministers ist nicht an eine Ausbildung gebunden. Viele Politiker sind beispielsweise Lehrer. Selbstverständlich kannst Du als VWLer Minister werden.

Antwort
von ThommyGunn, 5

Du kannst auch als Studienabbrecher ein beliebiges Ministeramt antreten, dazu gehört weniger Fachkenntnis sondern Parteienfilz, du solltest also sobald wie möglich einer Partei beitreten.

Antwort
von Lionrider66, 15

Nein, mit dem Studium bist du als Minister überqualifiziert

Antwort
von FGO65, 22

Diese und deine anderen Fragen zeigen, dass du niemals eine führende Position einnehmen wirst, egal was für eine

Kommentar von Neoliberalist ,

Warum?

Kommentar von Funfroc ,

Weil man als "angehender" Minister wissen sollte, dass es dafür keine Ausbildung gibt.

Wobei man bei einigen Ministern die Frage stellen sollte, ob es nicht besser ein Ausbildungsberuf wäre...

Kommentar von kubamax ,

Weil einer, der Macht will, nicht danach frägt, sondern sie sich erkämpft/nimmt.

Antwort
von Dracn, 9

Um Politiker zu werden kannst du auch einfach rythmisches Klatschen studieren, denn es gibt keine Bildungsvoraussetzungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community