Frage von DerGnom1, 84

Kann ich mit einem Gerichtsbeschluss die Schufa dazu zwingen, einen erledigten Eintrag zulöschen?

Hallo, es geht um meine Frau... sie hat da noch Altlasten aus Ihrer Ehe ... mittlerweile ist dieser Kredit aber erledigt und als solcher bei der Schufa eingetragen. Der Trag war tituliert und erledigt am 20.04.2015 Meine Frau hat nun mittels einer Kündigungs- / Erledigungsschreibens der Bank einen Antarg auf Löschung aus den Schuldnerverzeichnissen beantragt. Dieser Beschluss ist auch zum 09.11.2015 vom Amtsgericht abgezeichnet. In diesem Beschluss steht : " Die Gläubigerseite hat mit Schriftsatz vom 03.11.2015 mitgeteilt, dass die der Eintragung im Schuldnerverzeichnis zugrundeliegende Forderung vollständig bezahlt wurde. Die vorzeitige Löschung war daher gemäß § 882 e Abs. 3 Ziffer 1 ZPO anzuordnen."

Reicht das um den Eintrag komplett entfernen zulassen ???

Antwort
von DerHans, 59

Die Schufa ist eine private Organisation, die ihren MITGLIEDERN relevante Daten mitteilt, die sie für ihre Kreditentscheidung benötigen.

Damit hat ein Gericht überhaupt nichts zu tun.

Wenn Daten zu recht in die Schufa aufgenommen wurden, werden sie erst dann gelöscht, wie das in der Satzung dieses VEREINS festgelegt ist.

Kommentar von DerGnom1 ,

Mag ja sein, aber es kann ja nicht sein, das dieser "Private Verein" wo ich nichtmal Mitglied bin, mir Steine in den Weg legt, obwohl alles erledigt ist?

Kommentar von webya ,

Deine Frau hat diesem "privaten Verein" zugestimmt.

Kommentar von DerHans ,

Das Schuldnerverzeichnis ist nicht die SCHUFA. Das eine hat mit dem anderen nur am Rande zu tun.

Antwort
von lazyjo, 55

Natürlich. Auch die Schufa muß sich an Recht und Gestz halten, hier dem Rechtspruch des Gerichts !

Kommentar von webya ,

Es wurde nur der Kredit erledigt. Es gab ja mal einen Kredit und dieser ist bei der Schufa hinterlegt. Die Rückzahlung wurde ebenso der Schufa gemeldet. Trotzdem bleibt diese Sachlage in der Schufa verzeichnet, denn es zeigt das Zahlungsverhalten der Schuldnerin. 

Kommentar von lazyjo ,

Stimmt natürlich, aber gespeichert bleiben darf der einmal vorhandene Kredit nur 3 Jahre lang, danach muß er komplett gelöscht werden !

Kommentar von DerHans ,

Wirklich gelöscht wird dieses Fehlverhalten NIE.

Wer das glaubt, ist einfach naiv. Wer einmal seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist, bleibt ein Kreditrisiko.

Kommentar von DerHans ,

In diesem Beschluss ist von der Schufa überhaupt keine Rede

Kommentar von lazyjo ,

Diese Begründung ist nachvollziehbar !

Antwort
von webya, 45

Nein, denn es zeigt das Zahlungsverhalten deiner Frau in der Vergangenheit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community