Frage von 20Marius13, 45

Kann ich mit einem 5V Akku Pack vom Handy durch Lötarbeit 10 V erzeugen?

Wenn ich 2 1,5V Batterien in Reihe schalte, habe ich ja 3V. Kann ich das bei einem Akku Pack mit 5 Volt auch machen? oder benötige ich einen zweiten? Und wenn ja muss der gleich viel A im Output haben? Da ich kein Wechselstrom habe und auch keinen erzeugen möchte kann ich den Strom nicht ohne weiterers von 5 auf 10 Volt hochtransformieren oder? Würde mich über eine schnelle Antwort freuen

DANKE

Antwort
von unlocker, 18

Handyakkus haben wie schon geschrieben 3,6-3,8V (auf meinem steht 3,8V). Du bräuchtest 3 in Serie, um ungefähr auf die 10V zu kommen. Mit einem Akku geht das nur aufwändig, so wie in den Powerpacks. Die wandeln die Spannung der Akkus auch auf 5V um. Die Schaltung ließe sich ev. auf 10V ändern wenn man weiß wie sie aufgebaut ist. Basteleien mit Li-ion oder LiPo-Akkus sind aber nicht ganz ungefährlich

Expertenantwort
von IronofDesert, Community-Experte für Akku, 30

Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob ich das jetzt richtig verstanden haben.

Du möchtest einen Handy akku in Reihe schalten um so auf 10V zu kommen?

Das wird leider nicht funktionieren. Also es funktioniert schon das durch Reihenschaltung die Spannung addiert wird. Aber du kommt nicht auf das Ergebnis das du willst.


Das liegt vor allem daran das dein Handy Akku nicht 5V hat. Er hat 3,6V (oder 3,7V).


Außerdem ist die Spannung die auf dem Akku angegeben ist auch nicht seine Ladespannung.


Gruß


Kommentar von 20Marius13 ,

Nein, ich will keinen Handyakku nehmen sondern einen Mobilen Akku mit dem ich ein Handy laden kann. und dieser hat eine Ausgangsspannung von 5V 2,1A / 5V1 1A 

Antwort
von DatLicht, 19

Ich empfehle dir, dir mal Gedanken über die Grundlagen der Elektrotechnik zu machen.

Aaalso:
Du kannst mit einer Elektronik (du baust dir mit einem Operationsverstärker oder etwas aufwändiger mit einem Zerhacker und einem Transformator einen DC/DC Wandler) aus 5 Volt Eingangsspannung problemlos 10 Volt Ausgangsspannung machen. Schaltpläne und Platinenprints gibt es im Netz sicher genug.

Aaaaber:
Du solltest zwingend einige Grundlagen beachten:
Die Leistung bleibt grundsätzlich die gleiche. Sprich: Der Strom am Akku wird sich entsprechend des Verhältnisses vervielfachen.

Einige Akkus (insbesondere Li-Ion / Li-Po ... Akkus) mögen es nicht, wenn man sie überlastet. Was einem ältere Ni-Cd Akkus von den Nachteilen mal abgesehen eventuell nicht übel nehmen, kann es gut sein, dass dir so ein Handy-Akku bei Überlastung um die Ohren fliegt! Du wärst nicht der erste Bastler, dem so'n Ding buchstäblich abbrennt oder sogar explodiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten