Frage von Angler20000000, 90

kann ich mit diesen Messer auch privat draußen spazieren gehen. Als Angler bin ich ja verpflichtet ein Messer mitzunehmen?

Aber ich weiß nicht, ob ich dieses Messer mitnehmen kann. Wollte es als Brotzeitmesser benutzen geht das. Die Klinge ist 8cm lang und man kann es einklappen.

Antwort
von ES1956, 27

Messer gelten grundsätzlich erst mal als Werkzeug und unterliegen keiner Altersbegrenzung.
Außer sie sind laut Waffengesetz als Waffe eingestuft, z.B. Dolch, Karambit, Bajonett, Springmesser ....Diese sind erst ab 18 erlaubt.

Es gibt auch Messer die in D absolut verboten sind, z.B. Butterfly, Faustmesser, bestimmte Spring&Fallmesser, getarnte Waffen...

Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG (völlig unabhängig vom Alter!)
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten (Dolch, Karambit, Springmesser ...)
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
http://www.gesetze-im-internet.de/waffg\_2002/\_\_42a.html

Da dein Messer nicht einhändig zu öffnen ist und nicht verriegelt stellt es überhaupt kein Problem dar.
Antwort gilt für Deutschland.

Kommentar von Angler20000000 ,

gut zu wissen danke..

Antwort
von Lestigter, 9

Kein Problem, ist übrigens ein "Elektrikermesser", die Kerben hinten sind zum abisolieren von Kabeln...

Antwort
von gadus, 11

Das ist ein Kabelmesser,(fuer Elektriker) das kannst du immer mitnehmen.   LG  gadus

Antwort
von Hugito, 43

Kein Problem. Das darf man in der Tasche mitnehmen. (Ist nicht verboten nach dem Waffengesetz.)

Antwort
von TheFreakz, 42

Ich habe noch nie gehört, dass ein Angler dazu verpflichtet ist ein Messer mitzunehmen......

Kommentar von Angler20000000 ,

Hier die wichtigsten Punkte:
Angler dürfen Messer mit sich führen, jedoch nur, wenn sie auf dem Weg zum Angel sind, dabei und auf dem Rückweg.
Diese Regelung gilt für alle Messer ab einer Klingenlänge von 7 cm.
Alle Messer, die einhändig geöffnet werden können, sind ohne Ausnahme verboten.
Auch das Mitführen eines Fischtöters (Priest) ist in Dänemark illegal – es sei denn, man ist beim Angeln.also verpflichtet eher nicht aber es ist erlaubt einen Messer mitzunehmen..

Kommentar von Lestigter ,

Wo hast du denn den Quatsch gelernt?

Auch NICHT- Angler dürfen ein Messer dabei haben, solange es entweder nicht einhändig verriegelbar ist oder nur mit zwei Händen zu öffnen ist oder eine feste Klinge bis zu einer max. Länge von 12cm haben. Klappmesser unterliegen keiner Längebegrenzung

Und das Messer darf keine Waffe sein (Dolch, Karambit, ect..)

Wer also bringt so einen Unsinn bei, dass "alle Messer, die einhändig geöffnet werden können" verboten sind?

Da kennt wohl einer nicht den Unterschied zwischen "einhändig verriegelbar" und einhändig zu öffnen" obwohl das im WaffG doch deutlich steht...

Kommentar von Hugito ,

Doch. Das lernt man in der Fischerprüfung. Ein Angler muss einen Fisch waidgerecht und möglichst schmerzlos töten können. Deshalb braucht er einen Knüppel und ein Messer.

Kommentar von Angler20000000 ,

so hab ich das auch in der Prüfung gelernt..

Kommentar von Lestigter ,

Glaub mir - auch Angler zahlen, wenn sie auf dem Weg zum angeln oder vom angeln zurück mit einem feststehenden Messer über 12cm erwischt werden die 50-300 euro Strafe, die Verhandlungskosten und die Kosten für die Vernichtung des Messers.

Die Erlaubnis für den "Zweck" bedeutet nur, fürs angeln und nicht für den Weg, denn auf dem Weg angelt man ja nicht...

Deshalb, wenn es ein feststehendes Messer über 12cm ist (Finnenmesser): VERschlossenbes Behältnis (abgeschlossener Angelkasten, Handschuhfach, wenn abschließbar) während dem Hin- und Rückweg.. Hier wird das unter Anglern angesprochen:

http://mainkarpfen.de/2015/04/das-fuehren-von-messer-waffengesetz/

http://www.fvmr.de/rechtliche-hinweise.html

http://www.fischereivereinweissdorf.de/fischereivereinweissdorf/Alle%20Ordner/Ak...

Kommentar von MarcoEi ,

mit einem Knüppel habe ich auch mal versucht;

dann hatte ich wohl ein Auge in meinen Haaren und das andere andere klebte an der Decke

Kommentar von MarcoEi ,

. . . das kann schon gut sein.
Er muß wahrscheinlich glaubhaft machen das er einen gefangenen Fisch ohne viel Qualen "schlachten" kann.

Antwort
von DieWelteinKind, 42

Solange die Klinge unter 11cm ist UND es nicht möglich ist die Klinge mit nur einer Hand aufzumachen ja!

Kommentar von Angler20000000 ,

die klinge ist 8cm und ich muss es aufklappen.dann geht es danke.

Kommentar von ES1956 ,

Quatsch

Kommentar von DieWelteinKind ,

Solange man ein Messer nicht mit nur einer Hand ziehen kann und unter derMindestlänge liegt ist es legal!^^ Was ist daran Quatsch?^^

Kommentar von ES1956 ,

Solange man ein Messer nicht mit nur einer Hand ziehen kann und unter derMindestlänge liegt ist es legal!^^ Was ist daran Quatsch?

Alles.

Kommentar von PatrickLassan ,

Wo steht im Waffengesetz irgendetwas von einer Klingenlänge von 11 cm? Feststelbare Klappmesser, die man mit einer Hand öffnen kann, unterliegen immer dem Führungsverbot, egal, wie lang die Klinge ist.

Kommentar von Lestigter ,

Auch falsch - Quelle für diese 11 cm, wo es doch im WaffG bei den Messern nur 8,5 und12cm an Länge zu finden gibt?

Auch Messer, die mit einer Hand aufzumachen sind, sind erlaubt, nur dürfen diese keine Verriegelung haben (Steht auch im §42a WaffG)

Antwort
von Rosswurscht, 28

Mann sollte immer ein Taschenmesser dabei haben.

Kommentar von Angler20000000 ,

ein Mann ohne Messer ist kein Mann..soll das ein Messer sein nein das ist ein Messer..

Kommentar von Rosswurscht ,

Riiiiiiiiiiiiiiiichtig :)))))

Kommentar von MarcoEi ,

EIN MANN OHNE KNAST IST WIE EIN BOOT OHNE MAST!

Kommentar von Lestigter ,

Das kann man unterschreiben!

Antwort
von MarcoEi, 38

 . . . einklappbare Messer kann man immer mitnehmen.
Offene nur bis einer bestimmten Länge. (so 8 cm denk ich)

Kommentar von SLS197 ,

Da denkst du leider falsch...

Kommentar von PatrickLassan ,

Feststellbare Klappmesser, die sich mit einer Hand öffnen lassen (Einhandmesser) unterliegen dem Führungsverbot, unabhängig von der Klingenlänge. Demgegenüber darf man Messer mit einer feststehenden Klinge mitführen, sofern die Klinge nicht länger als 12 cm ist.

Kommentar von Lestigter ,

Feststehende bis 12cm ist die bessere und richtig Länge, so wie sie im WaffG auch steht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten