Frage von scheissleben99, 83

Kann ich mit diesem Job überhaupt ein normales Leben führen?

Also es ist so, dass ich halt nie gut in der Schule war deswegen werde ich auch nur einen Realschulabschluss schaffen der nicht besser als 3,5 ist.
Deswegen kann ich auch nicht gerade im Büro arbeiten ... Ich mache eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik und kann man davon gut leben und kann ich mir trotzdem dann den Traum erfüllen irgendwann mal Kinder zu haben... Ich bin 16 Jahre alt und ja ich weiss dass ich dafür ne Frau brauche...

Antwort
von GerhardRih, 26

Das kannst du bestimmt. Du bist jung. Die Schule macht nicht jedem Spaß und dadurch kommen auch die Noten. Wenn du in deinem Arbeitsleben immer nach vorne siehst wird es klappen. Mit der richtigen Frau dabei gibt es viele schöne Jahre. Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort
von Bianca1349, 25

Meine mutter ist 50 und arbeitet auch schon sehr lange in der lagerlogistik. Mein vater ist allerdings der hauptverdiener in unserer familie, und seit meine schwester und ich auf der welt sind, arbeitet meine mutter nur noch teilzeit. Ihr größtes problem ist aber nicht das geld, sondern ihre gesundheit. Sie hat ständig rückenprobleme. Du musst dir halt überlegen, ob dein körper eine schwere arbeit auf dauer standhält. Aber eine familie kannst du damit bestimmt trotzdem irgendwann kriegen. Wenn du ne frau findest, verdient die ja bestimmt auch irgendwas.

Antwort
von Othetaler, 46

Zu den Spitzenverdienern wirst du mit dem Beruf später sicher nicht gehören. Aber, sofern du in einer tarifgebundenen Firma arbeitet, solltest du schon deutlich über dem Mindestlohn verdienen.

Außerdem gibt es immer Möglichkeiten, dich weiterzuentwickeln und fortzubilden.

Antwort
von sender123, 34

Ich glaube das kommt ganz auf deinen Lebensstil an. Mit Familie noch dürfte das aber gerade so reichen, dann kannst du dir nicht viel leisten. 

Antwort
von Otilie1, 33

wenn du in deinem beruf gut bist wirst du auch besser verdienen. du bist ja noch jung und hast zeit - das wird schon noch werden.

Antwort
von Joergi666, 16

Die Logistikbranche hat leider eher schlechte Löhne bzw. schlechte Tarifvereinbarungen. Ohne weitere Fortbildungen oder berufliche Aufstiege kann man mit diesem Beruf kaum genug verdienen um eine Familie über Essen und Miete hinaus "anständig" zu versorgen. Aber für den Anfang ist die Ausbildung sicherlich ok- Fortbildungsmöglichkeiten bestehen ja immer.

Antwort
von Hanse31, 18

Beruflich stehst du doch erst am Anfang. Ziehe die Lehre durch und mache einen guten Abschluss. Fast überall gibt es Aufstiegsmöglichkeiten. Z. B. vom Lagerfacharbeiter zum Lagermeister. Oder nimm dein Wissen als Grundlage für eine andere Tätigkeit. Es kommt allein auf dich an. Allerdings reicht in den meisten Fallen keine Leistung von 100%. Das können andere auch. Es sollte schon darüber sein. Dein Verdienst ist nätürlich wichtig für das Leben. Aber mann muß sich mit der Tätigkeit identifizieren, d.h. du musst sie gerne machen sonst wirst du und deine ev. Familie sehr unglücklich werden.

P.S. Ich war zwanzig Jahre als Ausbilder tätig, bin jetzt 70 Jahre und habe drei verschiedene Lehren durchlaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community