Frage von Jensen3131, 40

Kann ich mit der Fachhochschulreife ( Fachabitur/Wirtschaft und Verwaltung/2-Jährige Höhere-Handelsschule) an einer Hochschule Mechatronik studieren?

Guten Tag,

ich würde sehr gerne Mechatronik studieren, doch bin mir unsicher, ob ich das mit meinem Abschluss machen kann.

Ich habe das Fachabitur in Richtung Wirtschaft und Verwaltung (2 Jährige Höhere-Handelsschule) absolviert und somit die Fachhochschulreife erlangt.

Doch nun bin ich mir unsicher ob ich mit diesem Abschluss an einer Hochschule Mechatronik studieren kann, kann mich jemand darüber aufklären?

Ich bitte nur um Antworten bei denen Ihr euch absolut sicher seid !

Vielen Dank im Voraus.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 22

Das kommt darauf an, was genau für einen Abschluss du erwirbst. Ein "Fachabitur" gibt es offiziell nicht. Es gibt dagegen eine Allgemeine Fachhochschulreife, eine Fachgebundene Fachhochochschulreife und eine Fachgebundene Hochschulreife.

Schau also nochmal genua nach, was für einen Abschluss du erwirbst. Da du aber bereits von Fachhochschulreife schreibst, gehe ich davon aus, dass du die Allgemeine Fachhochschulreife erwirbst.

Mit dieser kannst du alles studieren, was an Fachhochschulen angeboten wird. Damit ist auch Mechatronik an einer FH möglich, auch wenn das nicht mit deinen Fächern übereinstimmt.

Am einfachsten findest du das aber heraus, wenn du damit einmal bei der Studienberatung nachfragst, die für dich in Frage kommt, ob und wie das akzeptiert wird.

Viel Erfolg!

Kommentar von Jensen3131 ,

Ich habe den schulischen Teil der Fachhochschulreife, so steht es ebend auf dem Zeugnis und das ist das was man nach dem Fachabitur bekommt. Kann ich auch an einer Hochschule alles studieren? oder nur an einer Fachhochschule?

Kommentar von Ansegisel ,

Die Fachhochschulreife berechtigt nur zum Studium an Fachhochschulen. An eine Universität kommt man damit nicht.

Das ist aber nur der Regelfall, es gibt durchaus Bundesländer, in denen man auch mit Fachhochschulreife an eine Universität kann. Dies dann aber tatsächlich nur in den zuvor belegten Fächern.

Das Durcheinander der Regelungen zwischen den Bundesländern ist leider etwas verwirrend, aber man kann sich auf diesen Seiten einen guten Überblick verschaffen.

http://www.hochschulkompass.de/studium/suche/studieren-ohne-abitur.html

http://www.hochschulkompass.de/studium/voraussetzungen-fuers-studium/hochschulzu...

Kommentar von Jensen3131 ,

Ich möchte mich zunächst für deine Hilfe sehr bedanken.

http://www.hshl.de/zugangsvoraussetzungen-mtr/ dies ist die Seite der Hochschule, wo ich studieren möchte, dort steht mit der Fachhochschulreife ist das möglich.

Ist damit die volle Fachhochschulreife gemeint (praktisch + schulischer Teil) oder nur die Fachhochschulreife (schulischer Teil).

Ich meine, wenn die die volle FHR erwarten, dann würden die das doch auch hin schreiben oder? Aber ich werde mal Montag dort anrufen, doch es lässt mich im Moment nicht in Ruhe.

Kommentar von Ansegisel ,

Es gibt keinen Unterschied zwischen "Fachhochschulreife" und "voller Fachhochschulreife". Wenn die Fachochschule eine Fachhochschulreife verlangt, dann verlangt sie einen kompletten Abschluss, also mit schulischem und praktischem Teil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community