Frage von firefighter2320, 63

Kann ich mit dem Verbrennungsluftregler beim Kamin die Heizleistung beeinflussen?

Antwort
von peterobm, 30

Sicher kann man das, aber: ein Holzfeuer solltest du niemals drosseln. Ein Feuer braucht Luft. Man kann aber die Luftzuführung entsprechend der Flamme regulieren. Erst wenn der Glutbrand einsetzt kannst voll schliessen. Legst du auf, wieder die Luftschieber öffnen und das Prozedere fängt von vorne an.

Antwort
von torfmauke, 32

Natürlich ist die Frage nach der Effizienz nicht so einfach zu beantworten. Ist es effizient, wenn es wärmer als nötig wird? Nein. Du solltest die Luftzufuhr so regeln, dass die Raumtemperatur im gewünschten Bereich ist und nicht zuviel Holz verheizt wird. Ansonsten erzeugst Du vielleicht mehr Wärme, aber es geht auch mehr Wärme zum Schornstein wieder raus.

Kommentar von firefighter2320 ,

Macht es Sinn, den Schieber am abluftrohr etwas zu schließen? Das staut ja auch Wärme zurück oder?

Kommentar von torfmauke ,

Du kannst an beiden Schiebern stellen, aber aufpassen, dass Dir die Hütte nicht verqualmt. Der Zug muss schon stark genug bleiben. Du merkst ja, wenn der Kamin nicht mehr zieht. Eine gute Ballance, so das ausreichend Zug da ist und genug Frischluft in den Kamin kommt, ist schon ein Garant für ökonomisches Heizen.

Antwort
von Rockuser, 34

Ja, dazu ist der gedacht. Je weniger Luft , desto weniger Heizt der Ofen.

Kommentar von firefighter2320 ,

Ich meinte es in Richtung Effizienz. Viel Luft, mehr Feuer, mehr Hitze aber auch deutlich schneller verbrannt.
Also weniger Heizzeit.
Oder kann man die Effizienz nicht beeinflussen?

Kommentar von Rockuser ,

Immer möglichst wenig Flamme. Je nach Bedarf verbrauch der Kamin auch mehr Holz. Wenn man zu weit aufdreht, hat man auch hohe Energieverluste im Abgas. Das muss man ausprobieren, wie das System am besten läuft.

Kommentar von peterobm ,

Je weniger Luft , desto weniger Heizt der Ofen.

logisch, wenn man eine schwarze Scheibe haben will, nur zu! Das nennt sich "kalte Flamme"

Kommentar von Rockuser ,

Wenn der Kamin zur Raumgröße passt, passiert das auch nicht. Is klar, wenn ich Überdimensionieren, haut das ganze System nicht hin. Daher gibt es die Kamine auch in allen kw Klassen. Das muss alles Hand und Fuß haben, sonst brennt irgendwann der Schornstein.

Kommentar von firefighter2320 ,

Die Größe wurde vom Fachmann dimensioniert.
Mir ging es ja nur darum, wenn ich die Luftzufuhr voll aufdrehe, brennt es auch doll! Aber das Holz ist auch schneller verbrannt.
Wenn ich die Zufuhr Drossel, brennt es nicht mehr so schnell und das Holz brennt insgesamt länger, gibt also auch länger Wärme ab.
Oder habe ich da ein Denkfehler?

Kommentar von Rockuser ,

Je mehr Luft Du zuführst um so mehr Energie wird in dem Moment freigesetzt. Deshalb regelt mann die Luftzufuhr nach Bedarf. Wenn Du wenig Holz verbrennen möchtest, darfst Du nicht zu viel Luft einlassen. Allerdings sinkt dann die Heizleistung, sprich, die Hütte bleibt Kalt.

Antwort
von torpolq, 35

Meinst Du jetzt den Vlregler am Brenner eines Öl oder Gasofens??

Kommentar von firefighter2320 ,

An einem Kamin für Holz

Kommentar von torpolq ,

"Offener" Kamin?

Kommentar von firefighter2320 ,

Nein geschlossen

Kommentar von torpolq ,

Du meinst also einen "Kaminofen" = "Schwedenofen" und im Ofenrohr vom Ofen zum Kamin befindet sich ne "Klappe" - Zugbegrenzer??!

Kommentar von firefighter2320 ,

Na einmal eine Klappe im Ofenrohr zum Schornstein.
Und dann ein Regler, der die Frischluftzufuhr regelt. Sprich die Luft, die zur Verbrennung zugeführt wird

Kommentar von torpolq ,

Die Klappe im Ofenrohr ist ein Zugbegrenzer. = Meisten Fällen unnötig. 

Der Regler direkt am Ofen sollte meiner Meinung nach immer voll geöffnet sein um einen qualitativ guten Abbrand zu gewährleisten. 

Bei einem Kaminofen geht es eh weniger um Effizienz als um Behaglichkeit. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten