Frage von manfredpok, 65

kann ich mit 57 Jahren meine Krankenkasse bei einem Arbeitgeberwechsel machen, Hat das für mich Nachteile wenn ich über 40 Jahre eine andere Krankenkasse hatte?

Antwort
von greulinchen, 34

Gesetzliche Kassen kannst du unabhängig von deinem Alter und Gesindheitstatus wechseln. Das ist kein Problem und in der Realität sind da auch keine allzu gravierenden Unterschiede in den Leistungen.
Bei einer privaten Krankenversicherung sieht es da etwas komplizierter aus mit dem Wechsel zurück zur gesetzlichen und nahezu ausgeschlossen zu einer anderen privaten. Denn wenn überhaupt würden die Beiträge sehr hoch angesetzt werden.

Antwort
von Othetaler, 27

Kommt drauf an ob du privat (wovon ich nicht ausgehe) oder gesetzlich versichert bist.

Als gesetzlich Versicherter kannst du problemlos wechseln. Privat könnte es teuer werden.

Kommentar von heidemarie510 ,

Ich glaube sogar, mit 57 ist das gar nicht mehr möglich, der Wechsel von privat zu gesetzlich. Bin mir aber nicht sicher.

Antwort
von Wuestenamazone, 13

Gesetzliche kannst du immer wechseln. Wenn du zu einer privaten wechselst wird das auf Grund deines Alters recht teuer und meist wird ein Gesundheitscheck verlangt. Somit bist du mit einer gesetzlichen besser dran

Antwort
von Otilie1, 8

du kannst selbstverständlich deine krankenkasse wechseln wenn du gesetlt. versichert bist - die privaten lassen einen n icht so gerne gehen

Antwort
von Sunnycat, 31

Du hast freie Krankenkassenwahl. Kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Monaten kündigen. Ob es für dich Vor- oder Nachteile hat, siehst du, wenn du die Beiträge und Leistungen vergleichst.

Antwort
von michaela1958, 43

kann ich bei meinem Arbeitgeber machen ?.. liest sich als wäre dein Arbeitgeber eine Krankenkasse.Wäre dem so, hast du trotzdem die freie Krankenkassen Wahl.Gleiches gilt für jeden anderen Arbeitgeber, der kann dir zwar einen vorschlagen,( meist und logisch , im Eigeninteresse der billigste ), worüber du aber dank eigener Krankenkassen Wahl, selbst entscheidest. Kurz: einem Arbeitnehmer kann kein Arbeitgeber die Krankenkasse aufzwingen..

Antwort
von Odenwald69, 14

Nein allerdings sich glaube du kannst nur bis 60 wechseln.

Antwort
von qugart, 15

Ich versteh' es nicht.

Was willst du machen? Da fehlen ein paar Wörter in deiner Frage.

Krankenkassewechsel kein Problem.

Von gesetzlich zu privat nur wenn die Versicherungspflichtgrenze eingehalten wird oder kein Angestelltenverhältnis besteht. Die private Krankenversicheurng kann da aber ablehnen, außerdem wird da ein Gesundheitscheck fällig. Meine Erfahrung sagt mir: das wird nix.

Von privat zu gesetzlich nur wenn Versicherungspflichtgrenze (56.520 Euro brutto) unterschritten wird oder wieder Angestelltenverhältnis. Ab 55 Jahren aber nur dann, wenn eine Mitversicherung in der Familienversicherung möglich ist und das Einkommen unter 415 Euro bzw. 450 Euro (bei Minijob) ist. Sieh auch § 10 SGB 5.


Antwort
von frodobeutlin100, 9

eine gesetzliche Krankenkasse, akn immer dann gewechselt werden, wenn die gesetzlichen Grundlagen einen Wechsel zulassen .. ich z.B. suche mir imer die jeweils günstigste (!) Kasse, weil es sowieso überall dasselbe gibt, eien langjährige Mitgleidschaft bringt gar keinen Vorteil ..

Antwort
von TheAllisons, 33

In deinem Alter, sorry, musst du dir das sehr gut ansehen, ob und unter welchen Bedingungen dich eine andere Krankenkasse nimmt. Da werden sicher die Beiträge eher hoch sein. Musst du vor dem wechseln prüfen

Antwort
von Repwf, 29

Die Frage ist eher ob dich in dem Alter (sorry!) noch eine andere nimmt...

Kommentar von NochWasFrei ,

Seit wann darf denn jemand wegen seines Alters von der GKV abgelehnt werden?

Antwort
von jimpo, 9

Das solltest Du Dir gut überlegen, ob das Sinn macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten