Frage von Holzwurm1970, 128

Kann ich mit 50% und einen Buchstabe G noch voll arbeiten, oder kann mir der Arbeitsgeber kündigen wegen der Behinderung?

Antwort
von altgenug60, 92

Ob du noch voll arbeiten kannst, hat mit der Anerkennung einer Schwerbehinderung überhaupt nichts zu tun. Sondern damit, welchen Job du hast und ob du den trotz Behinderung ausüben kannst. Wenn du stark gehbehindert bist, kannst du vermutlich trotzdem ohne weiteres einen Bürojob erledigen. Wenn du deinem Arbeitgeber die Anerkennung der Behinderung mitteilst (du MUSST das übrigens nicht tun) bekommst du 5 Tage mehr Urlaub und unterliegst einem besonderen Kündigungsschutz. Hat also nur Vorteile für dich. Und die Chefs sind eigentlich meistens auch ganz froh über so eine Angabe, weil sie ja ohnehin einen bestimmten Prozentsatz an Behinderten beschäftigen müssen.

Kommentar von Holzwurm1970 ,

Ich fahre beruflich viel Auto und habe sehr oft Gichtanfälle. Jetzt ist meine Frage,ob es lohnt ,meinen Job auf Spiel zu setzten wegen extra Urlaub.

Eine Gleichstellung habe ich ja vorher gehabt und Kündigungsschutz.

Kommentar von altgenug60 ,

Also, Gicht ist doch eigentlich sehr gut behandelbar! Da muss man halt mit dem Essen und Trinken ein bisschen aufpassen (nicht jeeeden Tag den Schweinebraten mit ganz viel Bier runterspülen) und brav sein Allopurinol schlucken, dann sollte sich das doch mit den Gichtanfällen in Grenzen halten.

Antwort
von aribaole, 92

Hast du ihm den Ausweis gezeigt? Ja? Dann darf er dich nicht Kündigen.

Kommentar von Holzwurm1970 ,

Hatte vorher eine Gleichstellung gehabt und dadurch auch Kündigungsschutz.

Ich fahre beruflich viel Auto und habe öfters Gichtanfälle.

Aber habe jetzt Angst,wenn ich den Arbeitsgeber mit den G sage,dass ich dann den Job verliere,was mir sehr viel Spass macht und weh tun würde.

Antwort
von Konrad Huber, 74

Hallo Holzwurm1970,

Sie schreiben:

Kann ich mit 50% und einen Buchstabe G noch voll arbeiten,

Antwort:

Schwerbehinderung wird in Grad der Behinderung (GDB 50) und auf gar keinen Fall in Prozent ausgewiesen!

Ob Sie mit diesem Handikap noch voll arbeiten können, das können doch nur Sie persönlich als betroffene Person beurteilen und niemand sonst!

Wenn Sie mit diesem Handikap nicht voll arbeiten können, so müßen Sie dies mit Ihrem Arbeitgeber klären!

oder kann mir der Arbeitsgeber kündigen wegen der Behinderung?

Antwort:

Wenn der Arbeitgeber über Ihre Behinderung informiert ist, dann kann er Ihnen nicht so ohne weiteres kündigen!

Mit einem GDB 50 haben Sie in der Regel Anspruch auf diverse Nachteilsausgleiche wie Sonderurlaub, Kündigungsschutz, Steuernachlässe usw.

Im Zweifelsfall lassen Sie sich vom Integrationsamt beraten!

google>>

integrationsaemter.de/Leistungen/498c214/index.html

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten