Frage von styler9609, 107

Kann ich mit 19 ausziehen?

Und zwar bin ich 19 Jahre alt, mache momentan mein Abi, arbeite Nebenbei (150-250€ im Monat)  und wohne bei meiner Mutter und meinen 4 Geschwistern (Wohnung wird vom Staat bezahlt), da meine jüngeren Geschwister älter geworden sind und unser Zimmer uns zu klein geworden ist  (3Jungs), eine kleine Wohnung im gleichen Haus frei Geworden ist und unser Vermieter mich gefragt hat, ob ich Lust hätte einzuziehen und ich gerne ausziehen wollen würde, würde ich gerne fragen ob der Staat in der Lage wäre die Wohnung zu finanzieren ?
Wenn nicht, welche Argumente könnte ich gegenüber dem Staat bringen, damit die das genehmigen könnten ? Stand jetzt, hat der Jobcenter mir einen Formular mitgegeben was mein Vermieter ausfüllen soll (kosten der Wohnung, Größe qm, Anzahl der Zimmer, etc.) dies solle ich danach dort abgeben .

Vielen Dank schon mal im Voraus :)  

Antwort
von wilees, 58

Ich gehe davon aus, dass das Jobcenter die Wohnung möglicherwiese bezahlt, da die bisherige Wohnung als zu klein angesehen wird.

Du sagst, du machest gerade Abitur. Wie ist Deine Planung anschließend. Heißt - möchtest Du vor Ort eine Ausbildung machen bzw. studieren.

Oder macht es evtl. Sinn im Hinblick auf anstehende Veränderungen den Auszug noch zu verschieben.

Kommentar von styler9609 ,

Also ich bin momentan in der 11 und hab noch die 12 und 13 vor mir, aber ich gucke Jahr zu Jahr, hoffe mal dass ich die Schule packe :-)

Kommentar von wilees ,

Du bist 19 Jahre - handelt es sich möglicherweise um ein berufsbildendes Gymnasium?

Antwort
von Caila, 40

Im Grunde kannst du nicht so einfach ausziehen, wenn du oder deine Eltern dir den Lebensunterhalt (Wohnung etc) nicht zahlen können. 

Aber du hast Recht auf dein Kindergeld, und unter gewissen Umständen zahlt der Staat auch eine angemessene Wohnung.  ( 1-2 Räume  etwa 35-45 quadratmeter. Unterscheidet sich von gegend zu Gegend)

Frag einfach mal bei deinem zuständigen Jobcenter nach. Und erklär ihnen die Situation zuhause, warum du Ausziehen möchtest etc

Antwort
von Soulzer, 55

Erst ab 25 darfst du ausziehen wenn du und deine Familie vom Staat leben. Solange du nicht für deine eigene Miete aufkommen kannst wird daraus nichts werden. Verdienst du jedoch genug, sieht die sache natürlich wieder anders aus. Wenn du Unbediengt ausziehen willst musst du dich mit der Arge auseinander setzen und denen Klar machen dass es Zuhause nicht mehr geht weil du dich z.B ständig mit deiner Mutter in den Haaren hast.

Wie genau das abläuft kann ich dir nicht sagen, aber bei so manchen soll das funktionieren, jedoch sei gesagt das es nicht damit getan ist nur zu behaupten dass es Zuhause nicht mehr so läuft.

Kommentar von styler9609 ,

Kennst du denn auch andere Argumente ?

Kommentar von Soulzer ,

Wie gesagt so einfach bekommst du keine eigene Wohnung mit 19, du könntes halt wie schon erwähnt zum Jobcenter gehen und denen sagen dass es Zuhause nicht läuft. Dann schaltet sich sehr wahrscheinlich das Jugendamt ein. Du und deine Familie müssen denen dann was vorspielen ect. , oder du verdienst halt genug für eine eigene Wohnung, was mit 19 aber kaum möglich sein wird.

Aber lass dir eins gesagt sein, genieße die Zeit bei Mutti , eine eigene Wohnung zu haben ist nur die erste Zeit ganz Cool, danach wirst du es vermissen von Mutti bedient zu werden , Glaub mir :D

Sonst kann ich dir nicht viel dazu sagen, sorry.

Antwort
von kelzinc0, 38

Das wird nicht passieren, tut mir leid.

Argumente wären du bist Obdachlos, hast einen Job angebot in einer anderen Stadt.

Außerdem ist für dich sowieso das Jugendamt zuständig und nciht das Job Center da du unter 21 bist und zur Schule gehst.

Kommentar von Caila ,

Doch das Job Center ist zuständig. Das Jugendamt wird ihr weder die Miete zahlen noch die Lebensunterhaltungskosten.  

Kommentar von kelzinc0 ,

Das Job center wird das auch nicht machen

Antwort
von Chefelektriker, 46

Solange Du kein eigenes Geld verdienst, ist bis 25 J.Essig,

Kommentar von wilees ,

Nicht unbedingt, hier handelt es sich um eine 6-köpfige Familie.Und hier ist die Größe der Wohnung zu überprüfen.

Antwort
von wolfenstein, 53

Da du volljährig bist, steht dir ja eine Wohnung zu. Glaube bis 40qm und 300€ kalt plus NK. Argumente ganz einfach das da wo du jetzt wohnst kein Platz ist und da nur gestritten wird und es das Wohnen dort nicht möglich macht.

Kommentar von XC600 ,

seit wann steht einem eine Wohnung zu wenn man volljährig ist ? wäre mir neu .....

Kommentar von wolfenstein ,

Ja dann weißt du ja jetzt auch Bescheid. Gern geschehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community