Frage von Leon2016, 29

Kann ich mit 16 Zuhause Ausziehen?

Hallo alle miteinander,

Ich habe folgendes problem, Seit etwa 2 monaten habe ich viel streit mit meiner Mutter "MeinungsVerschiedenheiten,Streitigkeiten usw."

Meine Schwester ist aus den selben gründen und wegen dem neuen lebensgefährten meiner Mutter Zu ihren Vater gezogen. Nun möchte ich das auch, das problem an der sache ist nur, das es nicht mein leiblicher Vater ist sondern mein StiefVater. "Laut papieren," Jedoch ist er für mich wie mein richtiger Vater, ich bin bei ihm Aufgewachsen, er hat mich erzogen und auch allgemein in mein leben gelenkt. Heute ist er für mich wie mein Vater. Jetzt möchte ich gerne zu ihm ziehen, doch meine mutter stellt sich dagegen !

Deswegen habe ich einen Termin vereinbart beim Jugendamt um über die sachlage zu sprechen. Bei meinem Vater habe ich ein großes zimmer inklusive Badezimmer. Also eine sehr gute Wohnsituation. Auch so, Der Kühlschrank ist immer gefühlt das Haus hat 243m² Wohnfläche und bietet im Allgemeinen Viel zeit und ruhe für mich selbst.

Mein Vater ist damit einverstanden das ich zu ihm ziehe, ausser meine mutter die stellt sich nach wie vor Quer. Meine frage ist jetzt also ob ich überhaupt mit 16 Jahren möglichkeiten habe da einzuziehen oder ob meiner Mutter den Kampf gewinnen wird bzw welche Argumente ich dem Jugendamt vorlegen soll. Ich meine mit 16 Jahren werde ich doch Hoffentlich eine andere Wohn rechts lage haben. Alternativ müsste ich irgendwo in einer Wohngruppe untergebracht werden, womit ich jedoch Garnicht einverstanden bin, was meine mutter auch weiss. Ich kann aufjedenfall nicht mehr bei meiner mutter wohnenbleiben.

Alternativ habe ich sonst auch gelesen, das ich mich als Adoptiv kind von meinem Vater adoptieren lassen kann bzw als Pflege-kind.

Ich hoffe irgendeiner von euch dadraussen kann mir diese frage gut Beantworten!

PS : Bei meinem Vater kann ich nicht 24/7 vor dem pc sitzen, sondern muss beim Haushalt mit anpacken. z.B Holz in den Heitzraum bringen, Einheitzen usw

Antwort
von angy2001, 29

Das wird das Jugendamt entscheiden, wenn es in der Familie deiner Mutter gar nicht mehr geht. Du musst allerdings schon gute Argumente haben. Dein Stiefvater hat erstmal nichts mitzureden/ zu entscheiden, denn er hat kein Sorgerecht und kann auch erstmal keines bekommen.

Einer Adoption durch ihn muss deine Mutter zustimmen.

Warte also erstmal den Termin beim Jugendamt ab.

Antwort
von Sissi34, 21

Also du kannst mit 16 schon ausziehen, wenn du zu deinem Vater willst, bist du frei zu wählen also du bist schon genug alt um zu entscheiden oder wenn du gamz alleine leben willst darfst du dass auch aber nur mit unterschrift der eltern. Also wird deine mom vlt. Argumente gegen den auszug haben aber, du darfst inzwischen selber entscheiden, aber du musst halt zuerst beim Jugendamt sehen was sie sagen, kann dir halt auch keine bestimmte Sachen sagen da wir vlt nicht mal im gleichen Land wohnen

Antwort
von Ostsee1982, 9

Meine frage ist jetzt also ob ich überhaupt mit 16 Jahren möglichkeiten habe da einzuziehen oder ob meiner Mutter den Kampf gewinnen wird bzw welche Argumente ich dem Jugendamt vorlegen soll.

Ausziehen kannst du nur wenn deine Mutter zustimmt. Meinungsverschiedenheiten sind kein Fall fürs Jugendamt. Auch deine "Alternativen" stehen nicht zur Diskussion.

Antwort
von bauertrampell, 20

So weit ich weis kannst du nur bei deiner Mutter ausziehen wenn dein wohl gefährdet ist, da genügt dir Meinungsverschiedenheit leider nicht, denn iwo hat man eben seine Meinungsverschiedenheiten. Wenn das Jugendamt nicht eine Kindeswohlgefährdung sieht werden sie dich bei deiner Mutter lassen und du kannst dann erst mit Unterschrift deiner Mutter ausziehen. Den er ist nicht leiblich mit dir verwandt und hat auch keinen andern Anspruch auf dich. 

Antwort
von JaAberNein, 11

Ja aber und mit Einwilligung der Eltern

Kommentar von JaAberNein ,

nur*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community